Kammerschauspieler Klaus Behrendt ist tot

Der Mime verstarb am Freitag im Alter von 92 Jahren. Klaus Behrendt war mehr als 20 Jahre lang Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters.

Am Wiener Burgtheater wirkte Behrendt 20 Jahre
Am Wiener Burgtheater wirkte Behrendt 20 Jahre
Am Wiener Burgtheater wirkte Behrendt 20 Jahre – GEPA pictures

Das Wiener Burgtheater trauert um Klaus Behrendt. Der Kammerschauspieler verstarb am Freitag im Alter von 92 Jahren. Behrendt war mehr als 20 Jahre lang - von 1965 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1986 - Ensemblemitglied an der Burg. Als Charakterschauspieler sei er an der Burg "von allen bedeutenden Regisseuren des Hauses immer begehrt" gewesen, schrieb das Burgtheater heute.

Klaus Bachler zählte zu seinen Schülern

Der am 7. Dezember in Königsberg geborene Behrendt mit mehr als 60 Rollen zu den Stützen des Ensembles. Am Max-Reinhardt-Seminar unterrichtete er elf Jahre lang, zu seinen Schülern zählte dort etwa der spätere Burgtheater-Direktor Klaus Bachler. Tatsächlich eroberte Behrendt das Haus am Ring im Sturm. "Behrendt ist in kurzer Zeit im Burgtheater so unentbehrlich geworden, dass man sich fragt, wie es jemals ohne ihn auskommen konnte", hieß es in einer Theaterkritik.

Österreichisches Ehrenkreuz für Kunst

Die Zeitschrift "Theater Heute" kürte Behrendts Schauspielerjahr 1973 zur "besten Leistung der Spielzeit". Auch in Filmen wirkte er mit: Er wirkte in 15 Kinoproduktionen ("Hunde, wollt ihr ewig leben", "El Hakim") und zahlreichen Fernsehproduktionen mit. In Erinnerung blieben Charakterrollen in mehreren "Derrick"-Folgen. Der zum Kammerschauspieler ernannte Behrendt erhielt im Jahr 2002 das "Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse".

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Kammerschauspieler Klaus Behrendt ist tot

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen