ORF-Zentralbetriebsrat: Aus für „Betriebsratskaiser“ Fiedler

Gerhard Moser neuer Vorsitzender der ORF-Belegschaftsvertretung.

Seit neun Uhr morgens hatten die frisch gewählten ORF-Zentralbetriebsräte sich am Montag vorab beraten. Denn bei der ersten konstituierenden Sitzung des Rats am frühen Nachmittag wurde schließlich Bedeutendes beschlossen: wer den Vorsitz für die nächsten vier Jahre übernimmt und welche fünf Belegschaftsvertreter in den Stiftungsrat entsendet werden – und damit immerhin ein Siebentel des einflussreichen ORF-Aufsichtsgremiums ausmachen.

Nun ist fix: Die Ära des langjährigen Zentralbetriebsratschefs Heinz Fiedler, der als einer der letzten mächtigen „Betriebsratskaiser“ das Landes galt, hat damit nach der Schlappe bei der Zentralbetriebsratswahl in der vergangenen Woche auch seinen Vorsitz verloren. Damit dürfte auch Fiedlers Einfluss im obersten ORF-Aufsichtsgremium, dem ORF-Stiftungsrat, schwinden. Dort hatte Fiedler bei etlichen Direktorenwahlen im Hintergrund die Fäden gezogen.

Der ORF erhält mit Gerhard Moser und Michael Götzhaber neue Zentralbetriebsratschefs. Darauf haben sich die zwei mandatsstärksten Listen, Mosers „Unabhängige“ und die SP-nahe Liste Götzhabers, geeinigt. Im Rahmen einer Teilzeitlösung wurde Radiobetriebsrat Moser dabei für die nächsten zwei Jahre zum obersten Belegschaftsvertreter der ORF-Mitarbeiter gewählt, danach übernimmt Götzhaber für zwei Jahre die Funktion des Vorsitzenden.

In den ORF-Stiftungsrat werden folgende Personen aus dem Zentralbetriebsrat entsandt: Christiana Jankovics (unabhängig), Gerhard Berti (SPÖ-nah), Heinz Fiedler (ÖVP-nah), Michael Götzhaber (SPÖ-nah), Gerhard Moser (unabhängig). Damit wird im Gremium die Fraktion der Unabhängigen um eine Stimme stärker (auf 4), die der ÖVP-nahen um eine schwächer (auf 12). trick/apa

ZU DEN PERSONEN

Gerhard Moser (Bild) istRadio-Betriebsrat im Funkhaus und für die beiden kommenden Jahre neuer ORF-Zentralbetriebsratschef. Im Anschluss folgt ihm bis 2011 Michael Götzhaber (ORF-Technik). Ihre beiden Listen wurden vergangene Woche zu den stimmenstärksten gewählt. [ORF]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 26.02.2008)

Kommentar zu Artikel:

ORF-Zentralbetriebsrat: Aus für „Betriebsratskaiser“ Fiedler

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen