Iffland-Ring: Ganz hatte Voss als Nachfolger bestimmt

Der Schweizer Schauspieler Bruno Ganz muss nun sein Testament ändern. Gert Voss war im Juli nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.

SPAIN CINEMA LAS PALMAS FILM FESTIVAL
SPAIN CINEMA LAS PALMAS FILM FESTIVAL
(c) EPA (ELVIRA URQUIJO A.)

Der am 13. Juli nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 72 Jahren in Wien verstorbene Schauspieler Gert Voss wäre von Bruno Ganz als nächster Träger des Iffland-Rings vorgesehen gewesen. Dies sei einem Beitrag des Schweizer Schauspielers in dem demnächst erscheinenden Buch "Gert Voss auf der Bühne" zu entnehmen, meldet das Wochenmagazin "News" am Donnerstag.

Ganz (73) ist seit 1996 aktueller Träger des Iffland-Ringes. Die Auszeichnung wird von ihrem jeweiligen Träger testamentarisch an den seiner Meinung nach "jeweils bedeutendsten und würdigsten Bühnenkünstler des deutschsprachigen Theaters auf Lebenszeit verliehen". Ganz selbst, der nun sein Testament ändern muss, hatte ihn von Josef Meinrad zuerkannt bekommen.

(APA)

Lesen Sie mehr zum Thema
Kommentar zu Artikel:

Iffland-Ring: Ganz hatte Voss als Nachfolger bestimmt

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen