US-Künstler Howard Kanovitz 80-jährig gestorben

Der US-Künstler Howard Kanovitz, ein Mitbegründer des amerikanischen Fotorealismus, ist tot. Der 80-Jährige erlag nach Angaben seiner Frankfurter Galerie Ulrich Gering am Dienstag in New York einer kurzen Krankheit erlegen. Der 1929 in Fall River im US-Bundesstaat Massachusetts geborene Kanovitz wurde auch als Vertreter des abstrakten Expressionismus bekannt.

Anfang der 50er Jahre war Kanovitz Assistent des US-Malers Franz Kline, später studierte er Kunst an der New York University. 1972 und 1977 waren Werke von ihm bei der Documenta in Kassel zu sehen, auch im Whitney Museum of American Art hatte er eine Ausstellung.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

US-Künstler Howard Kanovitz 80-jährig gestorben

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen