Miriam Fussenegger wird neue Buhlschaft

Die Salzburger Festspiele haben ihre neue Buhlschaft für den "Jedermann" präsentiert: Miriam Fussenegger folgt auf Birgit Hobmeier.

Miriam Fussenegger
Miriam Fussenegger
Miriam Fussenegger – (c) Salzburger Festspiele/Katsey

Das Geheimnis um die neue Buhlschaft im "Jedermann" bei den Salzburger Festspielen ist gelüftet: Miriam Fussenegger übernimmt die Rolle ab dem Sommer 2016. Das gaben die Salzburger Festspiele am Freitag bekannt. Die 25-jährige österreichische Schauspielerin wird die Nachfolge von Brigitte Hobmeier antreten, die seit 2013 drei Festspiel-Sommer lang die Geliebte des reichen Mannes auf dem Salzburger Domplatz verkörperte.

Fussenegger ist bei den Salzburger Festspielen keine ganz Unbekannte: 2015 spielte sie die Rolle der Lucy Brown in "Mackie Messer - Eine Salzburger Dreigroschenoper".

"Nachdenken, ob ich dem gewachsen bin"

Für Fussenegger bedeutet die Rolle der Buhlschaft zwar eine Herausforderung. Es sei aber der Anfang ihrer Karriere, sagte sie am Freitag in Salzburg. Als sie für den Part vorgeschlagen wurde, habe sie das erst einmal verdauen und drei Monate überlegt, sagte die 25-Jährige. "Ich musste nachdenken, ob ich dem gewachsen bin", erklärte die Oberösterreicherin, die mit ihrem Alter die bisher zweitjüngste Buhlschaft auf dem Salzburger Domplatz ist.

Doch schließlich habe sie den Mut für die Rolle gefasst. "Ich hatte die Möglichkeit, mir das anzusehen und habe den Ehrgeiz und den Anspruch, das neu zu beschreiten. Man kann aber niemanden kopieren, es würde keinen Sinn machen, ihr nachzueifern", nahm Fussenegger Bezug auf ihre Vorgängerin Hobmeier.

"Ich kann radeln"

Dass sie wie Hobmeier mit dem Rad auf die Bühne fahren und dort nahezu akrobatische Kunststücke zeigen muss, sei für sie keine Schwierigkeit. "Ich kann radeln, ich bin auf dem Land aufgewachsen. Ich hoffe nur, dass ich mir nicht das Bein breche." "Jedermann"-Darsteller Cornelius Obonya hat die junge Schauspielerin bereits kennengelernt. Sie streute ihm heute Rosen: "Obonya hat eine sehr schöne Stimme und eine angenehme Präsenz. Er ist mir auf Augenhöhe begegnet, als ich ihn kennengelernt habe. Das ist großartig."

Salzburger Festspiele: Die Buhlschaften der vergangenen Jahre

Fussenegger äußerte bei der Pressekonferenz auch ihre Hoffnung, dass sie vom Publikum positiv aufgenommen wird. Sie freue sich unbeschreiblich auf die Rolle, natürlich sei dies auch mit einer Aufregung verbunden, sagte sie und versprühte Zuversicht: "Die Reime werde ich schon schaffen."

Bechtolf: "Künstlerisch die Richtige"

Der künstlerische Leiter und Schauspielchef der Salzburger Festspiele, Sven-Eric Bechtolf, erklärte, er habe bei der Auswahl der Buhlschaft an einige Schauspielerinnen gedacht. Für ihn sei wichtig gewesen, eine Künstlerin zu suchen, die vor allem als Schauspielerin vorkommen kann - und nicht als Kostümträgerin und berühmter Name. Das Interesse gelte der künstlerischen Herausforderung und nicht der Oberweite, betonte Bechtolf. "Ich habe entschieden eine Buhlschaft zu suchen, bei der ich glaube, dass sie künstlerisch die Richtige ist."

Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler sagte nicht ohne Stolz, dass das Geheimnis, wer die Rolle der Buhlschaft übernimmt, erst heute gelüftet wurde. Keiner in der so vertratschten Branche habe einen "Zund" bekommen.

Obonya bleibt Jedermann

"Jedermann"-Darsteller Obonya bleibt der Aufführung des berühmten Stückes von Hugo von Hofmannsthal weiterhin treu. Er betrat 2013 gemeinsam mit Hobmeier in der damaligen Neuinszenierung von Julian Crouch und Brian Mertes die "Jedermann"-Bühne.

Gemeinsam mit Rabl-Stadler und Bechtolf hat Hobmeier am Freitag ihre Nachfolgerin in der Salzburg-Kulisse vorgestellt.

Festspielpremiere: Miriam Fussenegger

Die Buhlschaften seit 1920

  • Johanna Terwin (1920,1921)
  • Dagny Servaes (1926-1937)
  • Grete Zimmer (1946)
  • Elfi Gerhart (1947)
  • Maria Becker (1948/49)
  • Judith Holzmeister (1950, 1951)
  • Lola Müthel (1952)
  • Heidemarie Hatheyer (1953-1955)
  • Martha Wallner (1956-1959)
  • Sigrid Marquardt (1960)
  • Ellen Schwiers (1961/1962)
  • Maria Emo (1963)
  • Anna Smolik (1964)
  • Eva Kerbler (1965/1966)
  • Nadja Tiller (1967/1968)
  • Christiane Hörbiger (1969-1972)
  • Nicole Hesters (1973)
  • Christiane Hörbiger (1974)
  • Senta Berger (1974-1978)
  • Christiane Buchegger (1979)
  • Senta Berger (1980-1982)
  • Marthe Keller (1983-1986)
  • Elisabeth Trissenaar (1987-1989)
  • Sunnyi Melles (1990-1993)
  • Maddalena Crippa (1994-1997)
  • Sophie Rois (1998)
  • Dörte Lyssewski (1999-2001)
  • Veronika Ferres (2002-2004)
  • Nina Hoss (2005/06)
  • Maria Bäumer (2007)
  • Sophie von Kessel (2008/09)
  • Birgit Minichmayr (2010-2012)
  • Brigitte Hobmeier (2013-2015)
  • Miriam Fussenegger (ab 2016)

Die Jedermann-Darsteller seit 1920

  • Alexander Moissi (1920, 1921, 1926-1931)
  • Paul Hartmann (1932-1934)
  • Attila Hörbiger (1935-1937)
  • Ewald Balser (1946)
  • Attila Hörbiger (1947-1951)
  • Will Quadflieg (1952-1959)
  • Walter Reyer (1960-1968)
  • Ernst Schröder (1969-1972)
  • Curd Jürgens (1973-1977)
  • Maximilian Schell (1978-1982)
  • Klaus Maria Brandauer (1983-1989)
  • Helmuth Lohner (1990-1994)
  • Gert Voss (1995-1998)
  • Ulrich Tukur (1999-2001)
  • Peter Simonischek (2002-2009)
  • Nicholas Ofczarek (2010-2012)
  • Cornelius Obonya (seit 2013)

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Miriam Fussenegger wird neue Buhlschaft

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.