Diagonale: Großer Schauspielpreis für Erni Mangold

Die 89-jährige Schauspielerin wird die Auszeichnung am 8. März entgegennehmen. Mangolds Karriere begann 1946 an der Josefstadt.

5 �sterreichischer Filmpreis 2015 Wien Rathaus 28 01 2015 Erni MANGOLD
5 �sterreichischer Filmpreis 2015 Wien Rathaus 28 01 2015 Erni MANGOLD
(c) imago/SKATA (imago stock&people)

Erni Mangold wird zur Eröffnung der Diagonale 2016 mit dem Schauspielpreis ausgezeichnet. Die 89-jährige Künstlerin wird die Auszeichnung bei der Gala am 8. März in der Grazer Helmut-List-Halle persönlich entgegennehmen, kündigte das Filmfestival am Donnerstag an.

Die Auszeichnung wird heuer zum neunten Mal verliehen, wobei sich unter den bisher Geehrten Größen wie Senta Berger oder Josef Hader finden. Die Preisskulptur besteht dabei aus einem Werk der jungen Wiener Künstlerin Anna Paul.

Mangold zählt heute mit ihrem trockenen Humor und ihrem ungeschönten Mundwerk zu den prägenden Charakterdarstellern der Bühne und der Leinwand. In bis dato über 80 Fernseh- und Kinofilmen wirkte die gebürtige Niederösterreicherin mit.

Ihre Karriere begann sie mit einem Engagement an der Josefstadt von 1946 bis 1956, bevor sie bis 1963 ans Hamburger Schauspielhaus unter Gustaf Gründgens wechselte. Es folgten zahlreiche Engagements im deutschen Sprachraum und die Lehrtätigkeit an zahlreichen Schauspielschulen. Seit dem Jahr 2000 darf sich Mangold überdies mit dem Titel der Kammerschauspielerin schmücken.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Diagonale: Großer Schauspielpreis für Erni Mangold

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen