NÖ-Landestheater: Mädelsabend mit Shakespeare im Wald

„Wie es Euch gefällt“ gefällt in Sankt Pölten weniger als einige Akteure.

Schließen
(c) Alexi Pelekanos/NÖ-Landestheater

„Die ganze Welt ist Bühne, und alle Frau'n und Männer bloße Spieler“, das ist vielleicht der bekannteste Satz aus Shakespeares Komödie „Wie es Euch gefällt“, seit Samstagabend (bis 29. 4.) im NÖ-Landestheater in St. Pölten zu sehen: Ein böser Herzog übernimmt die Macht, der gute wird in den Wald getrieben, ein junger Mann von seinem Bruder um Ausbildung und Vermögen gebracht – aber ein Happy End löst alles auf.

Regisseur Gottfried Breitfuß versuchte, dem Stück eine flotte, jugendliche Note zu verpassen, ein Spiel im Spiel, das vor dem Vorhang beginnt und in einen tiefschwarzen Wald mit Hase und lebendem Baum führt, wo der vertriebene Herzog eine Art Karneval feiert. Sehr gelungen ist die gewählte Übertragung von Angela Schanelec und dem verstorbenen Regisseur Jürgen Gosch. Die Inszenierung selbst wirkt trotz ihrer forcierten Munterkeit altertümlich. Breitfuß ist ein Shakespeare-Kenner, aber er sammelt mehr Ideen, als dass er selbst welche hat. Und einige der Akteure haben den Text nicht verinnerlicht, sondern sagen ihn nur brav auf.

Andere führen feine Schauspielkunst vor. Die 35-jährige Wienerin Katharina Knap soll, so ist in ihrer Bio zu lesen, für ein Engagement in Stuttgart das Burgtheater ausgeschlagen haben. Das ist traurig, denn sie ist fantastisch als Rosalinde, die in Männerkleider schlüpft und mit ihrer Cousine Celia (Bettina Kerl, unter Andreas Beck am Schauspielhaus Wien zu sehen) in den Wald flüchtet. Der Kölner André Willmund macht aus dem Misanthropen Jacques einen rauen Weisen. Michael Scherff spielt in gewohnter Qualität die Doppelrolle des bösen und des wohlwollenden Regenten. Vidina Popov erfreut in der oft marginalisierten Rolle der Phöbe mit frechem Aplomb. Insgesamt jedoch: ein nur bedingt gelungener Versuch zu beweisen, dass man Shakespeare auch mit bescheidenen Mitteln stemmen kann.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 21.03.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      NÖ-Landestheater: Mädelsabend mit Shakespeare im Wald

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.