Drei Wochen vor "Jedermann"-Premiere: Umbesetzung wegen Filmangebot

Martina Stilp spielt "Des Schuldknechts Weib" im Salzburger "Jedermann", nachdem Eva Herzig die Rolle wegen eines Filmangebots zurücklegte.

FOTOPROBE: 'MARIA STUART'
FOTOPROBE: 'MARIA STUART'
Martina Stilp in einer Inszenierung von "Maria Stuart" am Wiener Volkstheater aus dem Jahr 2013. – APA/HERBERT NEUBAUER

Rund drei Wochen vor der "Jedermann"-Premiere haben die Salzburger Festspiele am Montag eine Neubesetzung in Michael Sturmingers Inszenierung bekanntgegeben. Die deutsche Schauspielerin Martina Stilp (45) wird die Rolle von "Des Schuldknechts Weib" von Eva Herzig übernehmen, die wegen eines Filmangebots nicht mehr verfügbar ist.

Stilp ist seit 2015 Ensemblemitglied des Theaters in der Josefstadt in Wien. Mit ihrer neuen Rolle im "Jedermann" (Premiere: 22. Juli) gibt sie heuer ihr Debüt bei den Salzburger Festspielen. Die Schauspielerin war bereits an mehreren Theatern in Deutschland und Österreich engagiert, von 2011 bis 2015 spielte sie am Volkstheater Wien. Sie war auch in TV- und Filmproduktionen wie "Bella Block", "Paul Kemp - Alles kein Problem" und "Die Toten von Salzburg" zu sehen. Salzburg ist für Stilp damit kein unbekanntes Pflaster mehr.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Drei Wochen vor "Jedermann"-Premiere: Umbesetzung wegen Filmangebot

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.