Philipp Hochmair als Jedermann: Ein Vorstadtmann landet auf dem Domplatz

Wegen Erkrankung von Tobias Moretti übernimmt Philipp Hochmair den Jedermann bei den Salzburger Festspielen. Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes ist wegen TV-Star Moretti seit Monaten ausverkauft. Was kann Hochmair? Auch recht viel.

SALZBURGER FESTSPIELE 2013: FOTOPROBE YDP II - 'JEDERMANN'
SALZBURGER FESTSPIELE 2013: FOTOPROBE YDP II - 'JEDERMANN'
„Jedermann (reloaded)“: Philipp Hochmair spielt sämtliche Rollen. Die Performance hatte 2013 in Salzburg Premiere und war auch am Burgtheater zu sehen. – APA/BARBARA GINDL

Bei einem anderen läge die ADHS-Diagnose nahe. Philipp Hochmair repräsentiert geradezu das bei Kindern gefürchtete Attention Deficit Syndrome. Er wirkt immer hektisch, immer in Bewegung. Eine Störung hat er tatsächlich: Legasthenie. Trotzdem studiert er gewaltige Texte ein. Nicht nach Buchstaben und Worten, er inhaliert den Flow. Der ist beim Jedermann besonders wichtig. Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes – neuerdings mit Mikroports, um noch mehr Karten zu verkaufen, das Stück dient schließlich als Cashcow der Salzburger Festspiele – ist auch ein Riesenspektakel. Und seit Monaten ausverkauft. Wegen Tobias Moretti, der nun krankheitshalber ausfiel. Er übernimmt die Rolle wieder, sobald er gesund ist, heißt es.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.08.2018)

Meistgekauft
    Meistgelesen