Ursula Strauss: Aus dem Leben

Ursula Strauss liest und erzählt in der Roten Bar des Volkstheaters.

(c) Ingo Pertramer

Im Jubiläumsjahr 2018 feiern wir nicht nur 100 Jahre Republik, sondern auch 100 Jahre aktives und passives Frauenwahlrecht. Aus diesem Grund lädt das Theater in der Josefstadt am 25. November (11 Uhr, Sträußelsäle) zu einer Diskussion mit spannender Besetzung: Die Präsidentschaftskandidatinnen Irmgard Griss, Gertraud Knoll, Barbara Rosenkranz und Heide Schmidt wollen im Gespräch mit Renata Schmidtkunz ergründen, wieso Österreich bisher weder eine Bundeskanzlerin noch eine Bundespräsidentin hatte. Gleiche Zeit, anderer Ort, ebenfalls eine starke Frau: In der Roten Bar des Volkstheaters erzählt die Schauspielerin Ursula Strauss in „Warum ich nicht mehr fliegen kann und wie ich gegen Zwerge kämpfte" aus ihrem Leben. Sie reflektiert über gute wie schlechte Zeiten, über persönliche Schmerzgrenzen, etwa bei #MeToo, und erklärt, warum es wichtig ist, den Mund aufzumachen.

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Ursula Strauss: Aus dem Leben

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.