Theater in der Josefstadt: Silberschneider und Schmidtkunz

Johannes Silberschneider spricht am 28. April mit Renata Schmidtkunz vom ORF im Theater in der Josefstadt.

(c) Theater in der Josefstadt (Jan Frankl)

Johannes Silberschneider (Foto), ein Original und ein toller Schauspieler, was nicht immer zusammenkommt, spricht am 28. April mit Renata Schmidtkunz vom ORF im Theater in der Josefstadt. Diese Konstellation verspricht mehr als Konversation. Silberschneider ist derzeit in der Josefstadt in „Jacobows­ky und der Oberst“ von Franz Werfel zu sehen. Diesem genialen Autor widmen sich heuer auch wieder die Festspiele Reichenau mit „Eine blassblaue Frauenschrift“ (ab 1. 7.). Falls Sie weit vorausplanen und zeitgenössische Texte mögen: Schrammelklang-Macher Zeno Stanek hat im August wieder seine Tage für zeitgenössische Theaterunterhaltung: „Hin & Weg“, Litschau (9.–12. und 16.–18. 8.). Leider ist noch nicht Sommer. Aber das Burgtheater widmet sich schon einem quasi sommerlichen Thema, dem „Zelt“, Regisseur Herbert Fritsch baut es auf (UA: 27. 4.).

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Theater in der Josefstadt: Silberschneider und Schmidtkunz

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.