Zum Inhalt
Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler / Bild: APA/FRANZ NEUMAYR/LEO
23.08.2019

Welttheater hofft auf Hilfe des Publikums

Mit einem „Objektaufruf“ möchte die Landesausstellung alte „Schätze“ heben.
Sven Prietz (Anton) und Caroline Peters (Corinna Schaad). / Bild: APA/BARBARA GINDL
19.08.2019

Salzburger Festspiele: Das schöne Dorf der Rechtsradikalen

Theresia Walsers „Die Empörten“ erfreut bei der Uraufführung im Landestheater mit prächtigem Spiel und prallen Typen. Burkhard C. Kosminski hat den brisanten Text präzise und witzig inszeniert.
von BARBARA PETSCH
Liliom (Jörg Pohl) steht an der Wand im Fegefeuer. Ein Tor trennt ihn von Himmel, Hölle und der Welt, aus der er sich durch Selbstmord verabschiedet hat. / Bild: (c) APA/BARBARA GINDL (BARBARA GINDL)
18.08.2019

Liliom in jenseitiger Selbsterfahrungsgruppe

Sensibel und kurzweilig inszenierte der Ungar Kornél Mundruczó das 110 Jahre alte Stück seines Landsmanns Ferenc Molnár. Die Koproduktion mit dem Hamburger Thalia-Theater ist durchaus gelungen. Ein toller Abend.
von Norbert Mayer
Bild: (c) Kurt-Michael Westermann/Schlossfestspielen Langenlois
07.08.2019

„Die Czárdásfürstin“: Kálmán, melancholisch und freigeistig

Kritik„Die Czárdásfürstin“ bei den Schlossfestspielen Langenlois – mit einem Moderator im Mittelpunkt.
Von Josef Schmitt
Theater auch auf dem Bahnhofsgelände: 2018 mit „One to three“ von Theater Kollektief. / Bild: (c) Widauer
07.08.2019

„Hin & weg“-Festival: Hinfahren, um weg zu sein

Festival. Eine ganze Kleinstadt als große Bühne: Vom 9. bis zum 18. August präsentiert „Hin & weg“ im Waldviertler Litschau Gegenwartsdramatik in Werkstattatmosphäre.
Von Wolfgang Freitag
Bild: (c) ImPulsTanz/Michael Loizenbauer
01.08.2019

ImPulsTanz: Wesen, utopisch und redselig

Chris Haring stellt tänzerische Miniaturen in den Räumen des Leopold-Museums aus. Seine „Stand-Alones“ sind lebendige Bilder.
Von Isabella Wallnöfer
Als Susanne Wolf den „Herrn vom Amt“ schrieb, war die Ibiza-Affäre noch gar nicht passiert. Sie gibt dem Thema zusätzliche Brisanz. / Bild: (c) Akos Burg
01.08.2019

Wie Menschen verführbar sind

Susanne Wolf hat für die Kellergassencompagnie den „Revisor“ adaptiert. Auch wenn ihr Komödie Spaß macht – ein Schikaneder-Schicksal will sie nicht.
von Bernadette Bayrhammer
Prince hat 21 Tonys gewonnen, mehr als jeder andere in der Geschichte der Theaterpreise. / Bild: REUTERS
01.08.2019

Preisgekrönter Broadway-Produzent Harold Prince ist tot

Er brachte das "Phantom der Oper" und die "West Side Story" auf die Bühne, bekam mehr Tony-Theaterpeise als jeder andere. Nun ist Harold Prince mit 91 Jahren gestorben.
31.07.2019

Preisgekrönter Broadway-Produzent Harold Prince gestorben

Prince ist im Alter von 91 Jahren nach kurzer Krankheit in Island gestorben. Im Laufe seiner Karriere gelangen ihm Erfolge wie "Cabaret", „West Side Story“ und "Phantom der Oper“.
31.07.2019

Causa Erl: Landesrechnungshof übt Kritik an Kuhn

Der ehemalige künstlerische Leiter Gustav Kuhn soll seine Spesen "nicht nachvollziehbar dokumentiert" haben.
28.07.2019

Der rabiate Ästhet: Johann Kresnik ist tot

Er war ein Provokateur, meinten manche. Sicher ist: Er wollte etwas bewegen. Der Kärntner Choreograf ist 79-jährig gestorben.
25.07.2019

Tanzen und Fußwippen zu Caetano Veloso

Ismael Ivos Balé de Cidade de São Paulo brachte beim ImPulsTanz Brasilien-Flair ins Burgtheater.
Von Isabella Wallnöfer
Milewska (links) und Miernik in der Galerie Significant Other, wo ihr Studio ist. / Bild: Caio Kauffmann
25.07.2019

ImPulsTanz: Die Jagd nach dem Moment

Karolina Miernik und Emilia Milewska fotografieren für das Festival – und stellen nun eine Auswahl ihrer Bilder in der Galerie Ostlicht vor.
Von Bernadette Bayrhammer
Für den Choreografen Ismael Ivo gab es Standing Ovations. / Bild: (c) Karolina Miernik
24.07.2019

Ehrung für ImPulsTanz-Gründer

Ismael Ivo bekam das Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst.
22.07.2019

Tänzerlegende Willy Dirtl ist gestorben

Nachruf. Er war Erster Solotänzer des Staatsopernballetts und gestaltete Tanzeinlagen in Peter-Alexander-Filmen. Der berühmteste Vertreter wienerischer Tanzkultur starb 88jährig.
Von Wilhelm Sinkovicz
Valery Tscheplanowa gab die Buhlschaft, Tobias Moretti den Jedermann. / Bild: (c) Salzburger Festspiele Matthias Horn
21.07.2019

Salzburger Festspiele: Jedermann als kleiner Faust

Tobias Moretti ist ein seriöser Jedermann, Valery Tscheplanowa eine Buhlschaft, die singt und über den Dingen steht. Über Gregor Bloeb als teuflischer Gesell kann man lachen, das Wetter spielte bei der Premiere vorbildlich mit.
Von Thomas Kramar
Valery Tscheplanowa hat Franz Moor, Maria Stuart und Gretchen gespielt, ab heute, Samstag, ist sie Jedermann Tobias Morettis Buhlschaft bei den Salzburger Festspielen. / Bild: (c) APA/BARBARA GINDL (BARBARA GINDL)
20.07.2019

Neue Buhlschaft mit Klassikerton

Salzburger Festspiele. Valery Tscheplanowa war 2018 in Aischylos' „Die Perser“ im Landestheater zu sehen. An Salzburg liebt sie Burgen, Berge, Wasser und das Café Bazar.
von BARBARA PETSCH
18.07.2019

Pas de deux wie von kunstvollen Judokämpfern

Boris Charmatz, Dimitri Chamblas zeigen beim ImPulsTanz „À bras-le-corps“: geerdet und feinfühlig.
Von Isabella Wallnöfer
Bild: (c) Laszlo Szito
17.07.2019

ImPulsTanz: Ein Stück von Pina Bausch, üppig wie ein portugiesisches Fest

Das Tanztheater Wuppertal mischt Gefühlvolles mit Witz und großartigen Soli: viel Lebensfreude im Wiener Burgtheater.
Von Isabella Wallnöfer
15.07.2019

Teatro Barocco: Alte Theaterregie statt modischen Regietheaters

Kritik Bernd Bienerts jüngstes Projekt konfrontiert eine dramatische Szene von Joseph Haydn mit einer Komödie von Georg Anton Benda und setzt die beiden Entdeckungen in eine historisierende Szenerie.
Von Wilhelm Sinkovicz
METTE INGVARTSEN / Bild: APA/IMPULSTANZ/JENS SETHZMAN
15.07.2019

ImPulsTanz: Ein Solo, Orgasmus inklusive

Mette Ingvartsen erforscht in „69 Positions“ sexuelle Performances seit den 1960ern. Ein entwaffnendes, kluges Solo.
Von Isabella Wallnöfer
ImPulsTanz-Festival / Bild: (c) Michael Laub
13.07.2019

Leichen in Badewannen, eine Nackte in der Röhre, zerschnittenes Zelluloid

Mit einem recht albernen »Macbeth« begann das Wiener Festival ImPulsTanz, mit Doris Uhlichs »Tank« und Michael Laubs »Rolling« ging es stark weiter.
von Thomas Kramar
Ihm fehlt es an leisen Tönen: Johannes Krisch als Ferdinand Raimund mit Hund Ariel. / Bild: Raimundfestspiele
12.07.2019

Raimundfestspiele Gutenstein: So tötet man seinen Raimund

Felix Mitterers Stück „Brüderlein fein“ irrt zwischen Mitterer und Ferdinand Raimund herum. Letzteren schlägt Johannes Krisch vollends k. o.
von Anne-Catherine Simon
"7 Pleasures" von der dänischen Choreografin und Tänzerin Mette Ingvartsen / Bild: Marc Coudrais
09.07.2019

Facebook: Sperre der Seite von ImPulsTanz war ein Versehen

Über zwei Monate war die Facebook-Seite des Wiener Festivals ImPulsTanz offline. Nun reagierte Facebook auf Klagen des Seiten-Betreibers.