Zum Inhalt
Muppet-Revival mit Elfriede Jelinek als Puppe (links hinten): „Am Königsweg“ im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten in der Regie von Puppenmeister Nikolaus Habjan. /
Landestheater NÖ

Elfi, Elfriede - und der Präsident

Kritik Nikolaus Habjan inszeniert „Am Königsweg“. Der Aufwand ist enorm. Jelineks Selbstbespiegelung überzeugt mehr als ihre Politikfarce. Toll ist das Ensemble.
Von BARBARA PETSCH
asilij Sotke als pathetischer Schauspieler, der Arturo Ui (Christian Taubenheim) Unterricht gibt. / Bild: Christian Brachwitz
16.03.2019

Arturo Ui lernt schnell, wie man ein hasserfüllter Führer wird

Kritik Im Landestheater Linz setzt Stephan Suschke Bertolt Brechts Parabelstück über den Aufstieg des Nationalsozialismus respektabel um.
von Norbert Mayer
Wirbelnde Körper in stilisierten Eingeborenengewändern: Mit Ethno-Kitsch wird hier nicht gespart. / Bild: Cirque du Soleil
13.03.2019

Cirque du Soleil: Die verturnte Evolution

Kritik Aus Affen werden Überflieger: Die Show „Totem“, die jetzt in Wien gastiert, überzeugt zwar nicht szenisch, aber akrobatisch.
von Katrin Nussmayr
Archivbild Volkstheater / Bild: Die Presse
13.03.2019

Starker Besucherrückgang im Volkstheater

2018 hatte das Volkstheater nur 52,4 Prozent Auslastung – deutlich weniger als erwartet.
Die vier queeren Ladies von Henrike Iglesias nahmen am Freitag, Auftaktabend des Imagetanz-Festivals, in ihrem Stück „OH MY“ die Darstellung weiblicher Sexualität selbst in die Hand und das Thema Porno aufs Korn. / Bild: (c) Paula Reissig
Imagetanz

Queere Ladies in Latexhosen: So amüsant kann Porno sein

KritikDas Imagetanz-Festival feiert seinen 30er mit sechs Uraufführungen lokaler Künstler, mit Diskussionen, Parties – und mit einigen internationalen Gastspielen. Zur Eröffnung zeigten die Performerinnen von Henrike Iglesias ihre sehr unterhaltsame sexuelle Selbstinszenierung „OH MY“.
Von Isabella Wallnöfer
Meer. Seit 1936 war der „Holländer“ nicht am Haus zu sehen. Jetzt ­ohne Schiff, aber mit viel Meer. / Bild: (c) die Presse (Carolina Frank)
08.03.2019

Aron Stiehl: „Die Musik ist wie eine Droge“

An der Volksoper feiert Wagners „Fliegender Holländer" Premiere. Aron Stiehl führt Regie.
von Daniela Tomasovsky
Bild: (c) KHM/Helmut Wimmer
07.03.2019

Kunsthistorische Museum: „Ganymed in Love"

Zum sechsten Mal kommt ab 13. März Jacqueline Kornmüllers „Ganymed"-Projekt ins Kunsthistorische Museum.
von Barbara Petsch
07.03.2019

Alf Poier: „Humor im Hemd"

­Poier bringt auf die Bühne, was man heutzutage nicht mehr sagen darf.

von Sabine Hottowy
07.03.2019

Gartenbaukino: „Pippi Langstrumpf"

Das Gartenbaukino in Wien zeigt den Kino-Klassiker in seiner ursprünglichen Fassung aus dem Jahr 1968.

von Daniela Tomasovsky
06.03.2019

Für diese Geister ist immer auch 1938

Kritik In „Falsch“ trifft eine von den Nazis ermordete Familie auf den Sohn, der überlebt hat.
von Katrin Nussmayr
01.03.2019

Volkstheater: Syriens Bürgerkrieg als Operette

Ibrahim Amirs „Rojava“ wirkt hölzern. Die Uraufführung dieses überladenen Lehrstücks durch Sandy Lopičić überzeugt höchstens musikalisch und in einzelnen Szenen.
von Norbert Mayer
01.03.2019

Premiere im MuTH: „Gezeichnet: Franz Schubert"

Die Wiener Sängerknaben zeichnen anhand von Briefen, Tagebucheinträgen und Reiseberichten ein musikalisches Porträt des Komponisten.
von Daniela Tomasovsky
01.03.2019

Wiener Kosmos Theater: „She He Me"

Das Stück „She He Me" wird in der Siebensterngasse uraufgeführt.
von Barbara Petsch
Bild: (c) Tereza Mundilová
01.03.2019

Erika Ratcliffe: „Geil"

Aus einer bunten Saat kann die 25-jährige Wiener Stand-up-Hoffnung in ihrem Programm „Geil" ganz feine Pointen basteln.
von Sabine Hottowy
„Der Raub der Sabinerinnen“: Katrin Grumeth, Doris Weiner, Bettina Ernst  / Bild: Barbara Pálffy / Volkstheater
27.02.2019

Mord und Totschlag am Theater – als rasante Komödie

Kritik „Der Raub der Sabinerinnen“: Lukas Holzhausen sorgt für eine straff durchkomponierte, überaus amüsante Aufführung, die nun auf Tournee durch Wiens Bezirke geht. Doris Weiner entzückt in einer Doppelrolle: als berühmter Prinzipal Striese und als dessen resolute Ehefrau.
von BARBARA PETSCH
22.02.2019

Oscar-Filme zum Streamen vorab

Streamingtipps. Wer es nicht geschafft hat, alle Oscar-Filme vor der Verleihung Sonntagnacht zu sehen, kann durchatmen: Ein paar davon lassen sich schon jetzt legal streamen – auch Hauptpreisanwärter. VON ANDREY ARNOLD UND MARTIN THOMSON
Schöne Fotos, trotzdem schwer verunglückt: „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“.   / Bild: (c) ALEX GOTTER
22.02.2019

Selbstzerstörung der Bühnenkunst

Werk X. „Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ von Heinrich Böll ist eine Wiederentdeckung. Doch Regisseur Harald Posch hatte bloß abgedroschene Ideen für das Buch.
von BARBARA PETSCH
Claus Peymann war von 1986 bis 1999 Direktor des Burgtheaters und insezniert auch heute noch an der Burg und ihren Nebenbühnen / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
22.02.2019

Peymann muss krankheitsbedingt Regie abgeben

Wegen einer verschleppten Viruserkrankung kann Theatermacher Claus Peymann nicht proben. Seine Ionesco-Inszenierung im Akademietheater übernimmt Leander Haussmann.
Bild: (c) Ingo Pertramer
22.02.2019

Christoph & Lollo: „Mitten ins Hirn"

Christoph & Lollo ziehen mit ihrem achten Album „Mitten ins Hirn" einmal mehr in den Wiener Stadtsaal ein.
von Sabine Hottowy
Bild: (c) Theater IG Fokus/Anna Stöcher
22.02.2019

Mitten im Leben: „Der Winter tut den Fischen gut"

Margit Mezgolich zeigt „Der Winter tut den Fischen gut" nach einem Roman von Anna Weidenholzer.
von Barbara Petsch
Bild: APA/AFP/POOL/BRITTA PEDERSEN
18.02.2019

Geheimnis um Iffland-Ring wird nach Ganz' Beerdigung gelüftet

Das "Kronjuwel des deutschsprachigen Theaters" wird testamentarisch vermacht, der (erste) Favorit von Bruno Ganz starb schon 2014: Es war Gert Voss.