Österreichischer Musikvideopreis: Die 14 nominierten Videos

Erstmals wird heuer der Österreichische Musikvideopreis vergeben, am 1. Juni beim Kurzfilmfestival VIS vergeben. 14 Bands kommen für den Preis infrage.

Hier alle nominierten Videos:


MeTube: August sings Carmen ‚Habanera’ (Musik: August Schram), Regie: Daniel Moshel

Wir sprengen Krokodile von Kommando Elefant, Regie: Anna Kitzmüller, Stefan Tiefengraber

Lose Against You von Nana D., Regie: Max von Lux

The Wheel von S O H N, Regie: Devin Yuceil, Suze Olbrich, Nathaniel Rodriguez

The Princess von Parov Stelar, Regie: System Jaquelinde

Speckbrot von Julian & der Fux, Regie: Clemens Kogler

Countably Infinite von A.G. Trio feat. M.Zahradnicek, Regie: Luzi Katamay

Chaosmos von Kangding Ray, Regie: Gerhard Roza

Tekno Cabaret von Tekniker, Regie: Peter Hutter

Scheiße, Schauspieler von Kreisky, Regie: Jenseide

Then I’ll Go And Earn Some Money von G7, Regie: Christoph Schwarz

G7 – Then I'll Go & Earn Some Money from Daniel Bleninger on Vimeo.

Kohlhauser von Koenig Leopold, Regie: Andreas Harrer, Leo Riegler

My Hometown von Love&Fist, Regie: Peter Sihorsch

Spiel mir das Lied von der Liebe von Fuzzman, Regie: Niki Meixner

Kommentar zu Artikel:

Österreichischer Musikvideopreis: Die 14 nominierten Videos

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.