Merci Conchy! Conchita Wurst gewinnt Song Contest für Österreich

Conchita Wurst ist die Sensation gelungen: Österreich gewinnt nach 1966 zum zweiten Mal den Song Contest. Conchita Wurst setzte sich gegen die Niederlande und Schweden durch.

Conchita Wurst representing Austria reacts as preliminary resulsts are announced during grand final of the 59th Eurovision Song Contest in Copenhagen
Conchita Wurst representing Austria reacts as preliminary resulsts are announced during grand final of the 59th Eurovision Song Contest in Copenhagen
Conchita Wurst siegt beim Song Contest 2014 – (c) REUTERS (TOBIAS SCHWARZ)

Die Sensation ist perfekt: Österreich hat den Song Contest 2014 gewonnen. Conchita Wurst überzeugte am Samstagabend in Kopenhagen mit ihrem Beitrag "Rise Like a Phoenix" und setzte sich gegen die 25 Konkurrenten durch. Das Ergebnis stand in der Nacht auf Sonntag fest. Damit hat Österreich erst zum zweiten Mal den europäischen Liederwettbewerb gewonnen.

Dabei konnte Wurst alleine 13 Mal die Höchstpunktzahl von 12 Punkten für sich verbuchen. Mit der heutigen Entscheidung ist jedenfalls klar: Der 60. Eurovision Song Contest wird im kommenden Jahr in Österreich ausgetragen.

Der Travestiekünstler Tom Neuwirth alias Conchita Wurst, von den Song-Contest-Moderatoren als "Queen of Austria" tituliert, wurde im Vorfeld massiv kritisiert und homophob beschimpft.

Song Contest: Sieg für Österreich, Blamage für Frankreich

Sprachlose Siegerin Conchita Wurst

"Ich habe keine Worte" und "Mir fällt auch nichts ein" war das Einzige, was die 25-Jährige zunächst herausbrachte. Erst mühsam konnte sie sich zu einer Widmung ihres Sieges hinreißen. "Diese Nacht steht für eine Einheit, die aus Liebe, Toleranz und Respekt besteht", verkündete sie kurz nach ihrem Gewinn im offiziellen Siegerinterview.

Den ersten Sieg beim Song Contest holte 1966 Udo Jürgens mit "Merci Cherie".

Der Live-Ticker zum Nachlesen.

Das Endergebnis

  1. ÖSTERREICH: 290 Punkte
  2. NIEDERLANDE: 238 Punkte
  3. SCHWEDEN: 218 Punkte
  4. ARMENIEN: 174 Punkte
  5. UNGARN: 143 Punkte
  6. UKRAINE: 113 Punkte
  7. RUSSLAND: 89 Punkte
  8. NORWEGEN: 88 Punkte
  9. DÄNEMARK: 74 Punkte
  10. SPANIEN: 74 Punkte
  11. FINNLAND: 72 Punkte
  12. RUMÄNIEN: 72 Punkte
  13. SCHWEIZ: 64 Punkte
  14. POLEN: 62 Punkte
  15. ISLAND: 58 Punkte
  16. WEISSRUSSLAND: 43 Punkte
  17. GROSSBRITANNIEN: 40 Punkte
  18. DEUTSCHLAND: 39 Punkte
  19. MONTENEGRO: 37 Punkte
  20. GRIECHENLAND: 35 Punkte
  21. ITALIEN 33 Punkte
  22. ASERBAIDSCHAN: 33 Punkte
  23. MALTA: 32 Punkte
  24. SAN MARINO: 14 Punkte
  25. SLOWENIEN: 9 Punkte
  26. FRANKREICH: 2 Punkte