Metallica By Request: Die Setlist des Wien-Konzerts

18 Songs spielten die Metal-Heroen Metallica am Mittwoch in der Wiener Krieau (Link zur Konzertkritik). 16 haben die Besucher schon vor Monaten per Internet-Voting ausgesucht. Über einen weiteren Song konnten Kartenbesitzer am Mittwochabend per SMS abstimmen. "Blackened" wurde gewählt und als zweite Zugabe gespielt. Metallica spielten zudem ein neues Lied: "Lords of Summer".

Auf der Setlist standen auch ...

''Battery''

Kleiner Spoiler: Mit "Battery" eröffnen Metallica auf der "By Request"-Tour gerne ihre Konzerte. Der Song, ebenfalls von "Master of Puppets" (1986), kam auf 2925 und damit 41 Prozent der Stimmen.

''Master of Puppets''

Es ist ihr meistgespieler Song und auch der meistgewünschte: ''Master of Puppets'', Titeltrack des dritten Metallica-Albums von 1986. Übrigens: Am wenigsten Stimmen, lediglich 33, bekam "Cretin Hop", ein Ramones-Cover.

''Welcome Home (Sanitarium)''

38 Prozent bzw. 2743 der Metallica-Kartenbesitzer machten sich für die vom Film "Einer flog über das Kuckucksnest" inspirierte Ballade stark. Sie stammt vom "Master of Puppets"-Album.

''Ride the Lightning''

Bei der "Metallica By Request"-Tour durften alle, die Karten für eine Show gekauft haben, Lieder auswählen, die von der Band an dem jeweiligen Abend gespielt werden. Mit 2222 Stimmen und 31 Prozent Stimmanteil kam ''Ride the Lightning'', der Song vom gleichnamigen Album von 1984, gerade noch auf die Setlist. Ebenfalls auf 31 Prozent Stimmanteil kam "Creeping Death" - allerdings stimmten zehn Fans weniger für den Song vom selben Album, daher liegt das Lied auf Platz 17 der meistgewünschten Songs und schafftes es nicht in die Endauswahl.

''The Unforgiven''

Nicht fehlen darf natürlich diese Powerballade vom schwarzen Album (1992). Sie kommt auf 3695 Stimmen und damit 52 Prozent.

''Wherever I May Roam''

Auf 2343 Stimmen (33 Prozent) kommt die Single aus dem legendären "Black Album".

''Sad But True''

Die fünfte und letzte Single des schwarzen, eigentlich selbstbetitelten Hitalbums von Metallica. Mit 3701 Stimmen (52 Prozent) liegt der Song fast gleichauf mit "The Unforgiven".

''Fade to Black''

Der Song von "Ride the Lightning" kam auf 44 Prozent und 3121 Stimmen.

''... And Justice for All''

Der Titeltrack des vierten, 1988 erschienenen Studioalbums der Band, wurde 2478 Mal gewählt (35 Prozent).

''One''

Der sich wandelnde Song von "…And Justice for All" (1988) wurde mit 59 Prozent der Stimmen (4237) gewählt.

''For Whom the Bell Tolls''

Der Klassiker nach dem gleichnamigen Roman von Ernest Hemingway wurde von 47 Prozent der Abstimmenden (3338 Stimmen) gewählt.

''Whiskey In The Jar''

Dem Whiskey hat zumindest Sänger James Hetfield abgeschworden, "Whiskey In The Jar'' von dem 1998er Album "Garage, Inc." steht aber nach wie vor oft auf der Setlist. Mit 3373 Stimmen (47 Prozent).

''Nothing Else Matters''

Die Ballade kennen auch jene, die mit Metallicas anderen Songs nichts anfangen können. Die Single von dem schwarzen Album gilt als erfolgreichster Song der Band. Mit 3955 Stimmen und 55 Prozent der Stimmen ist der Überhit auch in Wien ein Fixbestandteil der Setlist.

''Enter Sandman''

Nicht gerade ein Gute-Nacht-Lied: "Off to never-never land" geht es in "Enter Sandman", das 64 Prozent der Stimmen (4536 an der Zahl) bekam.

''St. Anger''

Der jüngste Songs in der Setlist: Der Titeltrack des achten Metallica-Albums kam 2003 heraus, er bekam 2384 bzw. 33 Prozent der Stimmen. Das Video wurde im berüchtigen San Quentin-Gefängnis in Kalifornien aufgenommen. Dort hatte 1958 auch Johnny Cash einen legendären Auftritt.

''Seek and Destroy''

Der Song von ''Kill 'Em All'' (1983) war der erste, den die Band im Studio aufgenommen hat. Metallica spielen "Seek and Destroy" gerne als letzte Zugabe. Mit 3755 Stimmen (53 Prozent) steht das Lied auch in Wien auf der Setlist.

Kommentar zu Artikel:

Metallica By Request: Die Setlist des Wien-Konzerts

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.