Motown-Schlagzeuger Uriel Jones gestorben

Der Drummer der Motown-Hausband starb mit 74 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts. Er spielte für Stars wie Stevie Wonder, Smokey Robinson, Marvin Gaye und Diana Ross.

Uriel Jones
Uriel Jones
(c) REUTERS (Ho)

Uriel Jones, Schlagzeuger der legendären Motown-Hausband, ist im Alter von 74 Jahren gestorben. Wie seine Schwägerin Leslie Coleman mitteilte, erlag Jones am Dienstag in einem Krankenhaus in Michigan den Folgen eines Herzinfarkts, den er im vergangenen Monat erlitten hatte.

Jones ist mit seinem versierten Schlagzeugspiel auf großen Hits des Soul-Labels Motown zu hören, bei denen die "Funk Brothers" die Temptations, Four Tops, Smokey Robinson, Marvin Gaye, Diana Ross, Stevie Wonder und andere Stars begleiteten. Motown-Arrangeur Paul Riser sagte, Jones habe einen Puls in seinem Spiel gehabt, den sonst niemand gehabt habe.

 

(Ag.)

Kommentar zu Artikel:

Motown-Schlagzeuger Uriel Jones gestorben

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen