Die meistverdienenden Musiker: Wer hat 118 Millionen Dollar eingespielt?

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ende November veröffentlichte das Magazin "Forbes" das Ranking der bestverdienenden Musikerinnen an, bei dem die die deutsche Schlagerkönigin Helene Fischer für Aufsehen sorgte, die mit Einnahmen von 32 Mio. Dollar in den Top Ten landete. Nun folgt die Liste der meistverdienenden Musiker und Bands allgemein - und auch in dieser finden sich einige Musikerinnen. Die Zeiten, in denen dieses Ranking rein männlich besetzt war, sind vorbei. In der Liste fanden Einnahmen (vor Steuer) im Zeitraum von 1. Juni 2017 bis 1. Juni 2018 Berücksichtigung.

Die Top Ten kurz vorgestellt:

(c) REUTERS (Clodagh Kilcoyne)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Platz 10: Diddy

Verdienst: 64 Millionen Dollar

Nach dem Spitzenplatz im Vorjahr mit der Bad Boy Family Reunion Tour, rutschte Sean Combs heuer auf Platz zehn ab. Verdient hat er trotzdem ordentlich - aber weniger durch seine Musik als mit Getränken, denn ihm gehört unter anderem Ciroc Wodka, DeLeon Tequila und Aquahydrate Wasser. 

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Platz 9: Roger Waters

Verdienst: 68 Millionen Dollar

Der Pink-Floyd-Bassist hat im Berechnungszeitraum beinahe 100 Auftritte absolviert - so viel Fleiß zahlt sich aus.

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Platz 8: Guns N' Roses

Verdienst: 71 Millionen Dollar

Es gab eine Zeit, in der sich Axl Rose und Slash nicht ausstehen konnten. Nun gehen sie wieder auf Tour miteinander - und nehmen gemeinsam viel Geld ein.

(c) REUTERS (Vincent West)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Platz 7: Jay-Z

Verdienst: 76,5 Millionen Dollar

Mit dem Album "4:44" hat der Musikmogul schon ganz ordentlich verdient - und es wird noch mehr. Denn im Juni erschien "Everything Is Love", das gemeinsame Album mit Ehefrau Beyonce. Dieses schlägt im "Forbes"-Raking erst nächtses Jahr zu Buche, genauso wie die dazugehörige Tour mit dem Titel On The Run II.

(c) REUTERS (Andrew Kelly)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Platz 6: Taylor Swift

Verdienst: 80 Millionen Dollar

Mit dem erfolgreichen Album "Reputation" und einer groß angelegten Stadion-Tournee nimmt der ehemalige Country- und nunmehrige Pop-Star ordentlich Cash ein.

(c) REUTERS (Simon Dawson)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Platz 5: Katy Perry

Verdienst: 83 Millionen Dollar

Katy Perry führt auch das Ranking der bestverdienenden Musikerinnen an - dank ihrer Witness-Tour, auf der sie pro Abend gut eine Million Dollar verdient hat.

(c) REUTERS (Dylan Martinez)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Platz 4: Bruno Mars

Verdienst: 100 Millionen Dollar

Sechs Grammys räumte Bruno Mars heuer ab - und mit der 24K-Magic-Welttournee nahm der gut gelaunte R&B-Sänger auch viel Geld ein. 

 

(c) REUTERS (Mario Anzuoni)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Platz 3: Ed Sheeran

Verdienst: 110 Millionen Dollar

Der Mann füllt Stadien und seine Songs werden auf Streaming-Plattformen millionenfach abgerufen. Das ist höchst lukrativ. Im Gegensatz zu den im Raking vor ihm Platzierten muss der Brite sein Geld höchstens mit seiner Gitarre teilen.

(c) REUTERS (Hannah Mckay)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Platz 2: Coldplay

Verdienst: 115,5 Millionen Dollar

Bei den stadiontauglichen Indie-Rock-Songs der Mannen um Chris Martin singen die Massen mit - und die aktuelle Tour der Briten, die den Titel A Head Full Of Dreams trägt, gehört zu den einträglichsten der Popgeschichte. 

(c) REUTERS (Toby Melville)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

U2

Verdienst: 118 Millionen Dollar

Sie sind die Könige: Wenn die irischen Rocker auf Tour gehen, hören die Kassen gar nicht mehr auf zu klingeln. Die Jubiläumstour der Band zu ihrem Erfolgsalbum "The Joshua Tree", das 1987 erschienen ist, führte U2 durch alle Welt - und in eine neue Gehaltsklasse.

(c) REUTERS (Clodagh Kilcoyne)
Kommentar zu Artikel:

Die meistverdienenden Musiker: Wer hat 118 Millionen Dollar eingespielt?

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.