Amadeus Music Awards werden verschoben

Nicht im Herbst, sondern im Frühjahr wird die nächste Verleihung des österreichischen Musikpreises stattfinden.

Amadeus Music Awards werden
Amadeus Music Awards werden
Abräumer 2010: Der Musiker Skero und die brasilianische Sängerin Joyce Muniz – (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)

Die Verleihung der Amadeus Austrian Music Awards wird nicht wie erwartet im kommenden Herbst über die Bühne gehen, sondern erst im Frühjahr. Ein genauer Termin der 12. Musikpreisverleihung werde erst in den kommenden Monaten feststehen, gab der Verband der Österreichischen Musikwirtschaft (IFPI) bekannt.

Damit wird der der österreichische Popmusikpreis  rückübersiedelt: Die Amadeus Awards wurden bis 2009 im Frühling übergeben. Die elfte Verleihung ging am 16. September 2010 in der Wiener Stadthalle über die Bühne.

Nominierungszeitraum verlängert

Der Nominierungszeitraum werde bis Ende 2011 verlängert, so der IFPI. "Durch die Verlegung in die Frühjahrssaison geht kein Song und kein Album für eine mögliche Nominierung verloren".

Bereits 2009 wurde der Musikpreis einmal reformiert. "Österreichische Musik, Genre-Vielfalt, Interaktion im Web 2.0 und Publikums-Voting stehen seither im Vordergrund", so die IFPI.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Amadeus Music Awards werden verschoben

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen