Zum Inhalt
Eine besondere Rolle beim Jubiläum für Archivarin Franziska Lettowsky. / Bild: Wild & Team
Salzburger-Festspiele

Hüterin der Festspielschätze

Im nächsten Jahr feiern die Salzburger Festspiel 100-Jahr-Jubiläum. Archivarin Franziska Lettowsky hütet Erinnerungen von der Gründung bis heute.
Von Claudia Lagler
Sven Prietz (Anton) und Caroline Peters (Corinna Schaad). / Bild: APA/BARBARA GINDL
Salzburger-Festspiele

Salzburger Festspiele: Das schöne Dorf der Rechtsradikalen

Theresia Walsers „Die Empörten“ erfreut bei der Uraufführung im Landestheater mit prächtigem Spiel und prallen Typen. Burkhard C. Kosminski hat den brisanten Text präzise und witzig inszeniert.
von BARBARA PETSCH
Salzburger-Festspiele

Ein „Mozart-Versteher“ und ein echter Könner

Morgens interpretatorischer Überdruck mit Pichon, abends Brillanz mit Viotti.
Von Walter Gürtelschmied
Liliom (Jörg Pohl) steht an der Wand im Fegefeuer. Ein Tor trennt ihn von Himmel, Hölle und der Welt, aus der er sich durch Selbstmord verabschiedet hat. / Bild: (c) APA/BARBARA GINDL (BARBARA GINDL)
Salzburger-Festspiele

Liliom in jenseitiger Selbsterfahrungsgruppe

Sensibel und kurzweilig inszenierte der Ungar Kornél Mundruczó das 110 Jahre alte Stück seines Landsmanns Ferenc Molnár. Die Koproduktion mit dem Hamburger Thalia-Theater ist durchaus gelungen. Ein toller Abend.
von Norbert Mayer
Martha Argerich in Salzburg.  / Bild: (c) ph marco borrelli
Salzburger-Festspiele

Martha Argerich ist und bleibt einzigartig

Die große Pianistin gastierte mit dem West-Eastern Divan Orchestra unter Daniel Barenboim in Salzburg.
Salzburger-Festspiele

Spielen, wie der Fischhändler in Palermo ruft

Tabea Zimmermann im Mozarteum – mit Enescu und aufregend umgeformten Volksmelodien.
Marius Felix Lange hat die Geschichte des rasenden Roland zu einer Kinderoper gemacht. Obwohl: Er spricht lieber von Familienoper.  / Bild: (c) wildbild
Salzburger-Festspiele

Der Familienkomponist

Die Salzburger Festspiele haben erstmals eine Kinderoper in Auftrag gegeben. Marius Felix Lange hat sie geschrieben.
von Claudia Lagler
Salzburger Festspiele intervenierten für Karajan. / Bild: (c) imago images / Sven Simon (via www.imago-images.de)
Salzburger-Festspiele

"Peinlich": Wie Karajan zum Salzburger Ehrendoktorat kam

Ein Buch untersucht die oft fragwürdigen Grundlagen akademischer Ehrungen: Karajan etwa wurde Ehrendoktor durch Intervention der Festspiele - ohne wissenschaftliche Leistungen.