Chinesische Fans sind wütend über „kastrierte“ Version von „Game of Thrones“

In China wurde eine sechs Minuten kürzere Fassung der ersten Folge der neuen Staffel ausgestrahlt. Sehr zum Missfallen der Zuschauer.

Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer
Game of Thrones - Das Lied von Eis und Feuer
Flucht viel und ist auch sonst eher von der brutalen Sorte: Sandor "The Hound" Clegane – (c) HBO/Sky (Helen Sloan)

Ganze sechs Minuten kürzer war die erste Folge der neuen Staffel „Game of Thrones“ in China, berichtet der „Guardian“. Den Pay-TV-Sender HBO gibt es dort nicht, die Fantasy-Serie wird über den Technik-Giganten Tencent kostenpflichtig ausgestrahlt. Dass „Game of Thrones“ wegen seiner teils exzessiven Nackt- und Gewaltszenen von der Filmaufsicht zensiert wird, sind Zuschauer gewohnt. Doch in der Folge „Winterfell“ gab es nur eine kurze Sexszene und auch die Brutalität war eher gering. Trotzdem war die chinesische Fassung der Episode nicht 54 Minuten lang wie das Original, sondern nur 48 Minuten – zum Missfallen der Fans.

Diese machten ihren Unmut auf dem Kurznachrichtendienst Weibo kund. „Ich dachte, die Zensur betreffen nur die Bettszenen“, schrieb ein Zuschauer auf dem sozialen Netzwerk. „Tencent liefert uns eine kastrierte Version von 'Game of Thrones'“, schrieb eine Zuschauerin. Wieder ein anderer kritisierte: „Wenn diese Szenen es nicht wert sind, gesehen zu werden, warum haben die Drehbuchautoren sie dann geschrieben? Warum hat der Regisseur sie gedreht?“, fragte er. „Ich will nicht eine Sekunde verpassen!“

Gehört zu erfolgreichsten Fernsehserien

„Game of Thrones", das auf der Buchreihe „A Song of Ice and Fire“ von George R.R. Martin basiert, gehört zu den aktuell erfolgreichsten Fernsehserien. „Die Presse“ bloggt zu jeder Folge der neuen Staffel: „Game of Thrones" Staffel acht, Folge eins: So beginnt das Ende

Hierzulande zeigt Sky die Serie. Die billigste Variante, sie dort zu sehen, ist ein Abo des Streamingdienstes Sky X, das man 14 Tage gratis testen kann. Danach kostet es rund 20 Euro pro Monat. Auf Streaming-Anbietern wie Amazon kann man die einzelnen Folgen einen Tag nach der Ausstrahlung auf Sky kaufen. Eine Folge kostet dort rund drei Euro.

>> Mehr zum Thema: Weltuntergang statt Winnie Puuh: Wie China das Kino zensiert

>> Bericht im „Guardian“

(Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Chinesische Fans sind wütend über „kastrierte“ Version von „Game of Thrones“

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.