Der erfüllte Traum der Anwältin: Tapas-Bar in Wien

Am Tag nach ihrer Anwaltsprüfung beschloss Lucia Zelikovics, ein Lokal aufzumachen. Die Mission ist erfüllt, nun denkt sie schon an Expansion.

erfuellte Traum Anwaeltin TapasBar
erfuellte Traum Anwaeltin TapasBar
erfuellte Traum Anwaeltin TapasBar – (c) Erwin Wodicka - BilderBox.com (Erwin Wodicka - BilderBox.com)

Begonnen hat es in Tarifa, wenn auch noch nicht konkret. Zunächst waren da Autofahrten an der Küste, Surfbretter im Wind und die unkomplizierte Art der andalusischen Bevölkerung. Und natürlich das Essen und Trinken. Immer wieder fuhr Lucia Zelikovics mit ihrem Freund auf Urlaub nach Südspanien. Immer wieder war sie begeistert. Abgesehen davon lief aber alles klassisch ab. Jusstudium in Wien, Job in einer Kanzlei, schließlich die Anwaltsprüfung. Doch da geschah der Bruch: Wollte sie wirklich den Rest ihres Lebens im juristischen Arbeitstrott verbringen? Oder nicht etwas ganz anderes versuchen? Es war Anfang 2011, als sie beschloss, ein Lokal aufzumachen. Ein spanisches, so wie sie es auch im Urlaub kennengelernt hatte. Und das nicht in Spanien, sondern hier in Wien.

„Ich habe mich dann gleich nach Förderungen erkundigt, habe bei einem Unternehmungsgründungsprogramm mitgemacht“, erzählt sie. Und im Frühjahr 2011 startete sie mit ihrem Freund schon die Suche nach einem geeigneten Standort. „Wir haben bis zu 300 Besichtigungen gemacht.“ Mit einem eigenen Folder zum geplanten Projekt sollten die Hausverwaltungen überzeugt werden, dass man ein guter Mieter sein würde. Doch es wollte nicht so recht klappen – auch, weil manche leer stehende Lokale sich als ziemliche Bruchbuden erwiesen. „Irgendwann habe ich dann ein paar Geschäftsleute gefragt, ob sie von Leerständen wissen. Und mein Freund, dem diese Fragerei immer unangenehm ist, ist in der Zieglergasse auf und ab gegangen – und da ist er auf das Lokal gestoßen.“ Ein dunkles Büro, das lange Zeit leer gestanden war – und durch seine dunkle Inneneinrichtung eher abschreckend wirkte.

Im April 2012 unterschrieb Zelikovics den Mietvertrag, im Juni starteten die Umbauarbeiten – „wir haben Wochen im Baumarkt verbracht“. Zwischendecken wurden herausgerissen, Böden neu verlegt, neue Fenster eingebaut. Im Herbst durften schon erste Freunde ihre Feiern im Lokal machen – doch bis zur Eröffnung sollte es noch dauern – „wir waren bei der Planung etwas zu optimistisch“. Im April 2013 war es aber schließlich so weit – das „Toma tu Tiempo“ öffnete offiziell.

Der Name, zu Deutsch: „Nimm dir deine Zeit“, soll Programm sein. Ein kleines Lokal, in dem man gern seine Zeit verbringt. Und offenbar traf Zelikovics damit in der gastronomisch nicht gerade unterversorgten Zieglergasse einen Nerv. Denn vom ersten Tag an war das Lokal voll, bildeten sich die ersten Runden aus Stammgästen. Sie kommen zum desayuno – dem Frühstück –, zum ausgedehnten Brunch mit Tapas und bleiben am Abend bei spanischem Wein sitzen.

Gekocht wird, was die 32-Jährige als nicht gelernte Köchin auch selbst kochen kann. Anfangs stand sie auch noch selbst in der Küche, mittlerweile hat sie aber schon eine eigene Mannschaft – allesamt Spanier oder zumindest spanischsprachig. Es wird auch Spanisch gesprochen – „wobei, ich selbst kann es am schlechtesten“.

Das Geschäft läuft gut – so gut, dass Zelikovics sogar schon an Expansion denkt. Weil so viele Gäste nach Catering für Feste fragen, soll es ab Herbst ein solches Service geben. Die Tapas-Bar als Deli, das ist der Plan. Und – momentan ist sonntags und montags geschlossen. „Weil ich auch Zeit für mich brauche.“ Bald aber sollen sich die Gäste hier auch am Sonntag ihre Zeit nehmen können. Bis dahin muss alles so gut eingespielt sein, dass die Besitzerin kein schlechtes Gefühl mehr hat, wenn sie einen Tag nicht im Lokal steht. Einen Tag – vom nächsten Urlaub in Tarifa ist vorerst jedenfalls noch nicht die Rede.

Zur Person

Lucia Zelikovics (32) studierte Jus in Wien, machte die Anwaltsprüfung – und beschloss dann, ein Lokal zu eröffnen. Seit April 2013 betreibt die Wienerin die spanische Tapas-Bar „Toma tu tiempo“ („Nimm dir deine Zeit“) in der Zieglergasse 44, 1070 Wien. Ab Herbst soll es auch ein eigenes Cateringservice geben.

WEITERE INFORMATIONEN UNTER

www.tomatutiempo.at

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.07.2013)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Der erfüllte Traum der Anwältin: Tapas-Bar in Wien

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.