Das Dosenbier kommt

Die Bierdose hat immer noch ein Billigimage. Zu Unrecht, schützt sie doch den Inhalt vor Licht und Luft, hat gar keine so schlechte Umweltbilanz und lässt viel Platz für Design, wie nun immer mehr Craft-Beer-Brauereien entdecken.

Die Craft-Beer-Szene reanimiert das Dosenbier.
Schließen
Die Craft-Beer-Szene reanimiert das Dosenbier.
Die Craft-Beer-Szene reanimiert das Dosenbier. – (c) Evening Standard / Eyevine / picturedesk.com

Es gibt Dinge, die wollen einfach nicht zusammenpassen. Dosenbier in einem Hauben-Lokal zum Beispiel ist für die meisten wohl beim besten Willen nicht vorstellbar. Die Dose auf der Baustelle, in der Garageneinfahrt oder auf einem Festival hingegen ist viel weniger ein Fremdkörper. Langsam, aber sicher dürfte sich das nun ändern. Nicht, dass das Dosenbier seine bereits eroberten Territorien verlässt. Es kommen nur neue hinzu – neue Bereiche genauso wie neue Dosenbiere. Denn das klassische Industrie- oder Supermarktbier im Aluminiumgebinde wird wohl auch in Zukunft nicht von Sommeliers in gehobenen Restaurants empfohlen werden. Aber die gar nicht mehr so kleine und umtriebige Craft-Beer-Szene hat nun auch die Dose für sich entdeckt – und dieser dadurch zu einer Imageaufwertung verholfen. Die neue Liebe zur Dose stammt – wie der Craft-Beer-Trend generell – aus den USA. Die Amerikaner haben schon vor Jahren die Dose als ideale Verpackung für handwerklich gebrautes, hochwertiges Bier entdeckt – die dank großer Gestaltungsfläche auch hübsch verziert werden kann.

Die Brauerei Bevog ist die erste österreichische Craft-Beer-Brauerei, die auf Dosen setzt.
Schließen
Die Brauerei Bevog ist die erste österreichische Craft-Beer-Brauerei, die auf Dosen setzt.
Die Brauerei Bevog ist die erste österreichische Craft-Beer-Brauerei, die auf Dosen setzt. – Bevog

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 932 Wörter
  • 4 Bilder

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 12.03.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft