Unter 20 Euro

Keke's in Wien Mariahilf

Aus dem kleinen kreolischen Lokal Keke's in Wien Mariahilf ist nun die Brasserie de la Marie geworden. Nettes Café-Bistro, in dem noch geraucht werden darf.

Shabby Chic in der Amerlingstraße 15
Shabby Chic in der Amerlingstraße 15
Shabby Chic in der Amerlingstraße 15 – Brasserie de la Marie (Facebook)

Es gibt Lokale, die wirken so, als wären sie schon immer da gewesen. Die neue Brasserie de la Marie ist so eines. Das liegt vor allem an der Optik. Shabby Chic nennt man das jetzt, wenn alte Möbel nicht unbedingt originalgetreu renoviert werden und nach dem Motto „Aus jedem Dorf ein Hund“ kombiniert werden. Da wundert es irgendwie, dass die Brasserie ums Eck von der Mariahilfer Straße nicht schon länger offen hat. Immerhin passt der Stil in die Gegend. Der Name hat übrigens nichts mit der Betreiberin zu tun (heißt sie doch Carmen Mihalcea), sondern bezieht sich auf die Einkaufsstraße. Und noch etwas lässt vermuten, dass es die Marie schon länger gibt: Hier darf noch geraucht werden, was bei Neueröffnungen heutzutage selten ist. Das mag irgendwie nicht ganz zu den frischen Blumen passen, die an jedem Tisch stehen. Aber gut, es ist Sommer, die Tür steht offen, und draußen gibt es auch noch einen Schanigarten.

Auch auf der Speisekarte findet sich aus jedem Dorf ein Hund: Bruschetta, frittierte Calamari, Fish & Chips, Club Sandwich, Linsensuppe, Kartoffelsalat à la Provence, Caesar Salad, Lavendel-Zimt-Huhn, Ratatouille, Burritos, Paella, Grillteller und natürlich Burger. Das scheint für das kleine Lokal doch ein bisschen sehr viel. Vielleicht ist das auch der Grund, warum die gelbe Linsensuppe (3,50 Euro) ohne die angekündigten Rote-Rüben-Chips daherkommt. Ein bisschen mild, aber eine ordentliche Portion und durchaus fein. Die frittierten Calamari, die hier als Vorspeise um 5,40 Euro, angeboten werden, sind auch nicht gerade wenig, durchaus passabel und im Gegensatz zu manchen Gummi-Exemplaren schön weich, wenn auch dank des fetten Teiges nicht wahnsinnig geschmacksintensiv. Das Ratatouille (6,90 Euro) ist vielmehr gegrilltes Sommergemüse mit Erdäpfelspalten, leider lauwarm. Dafür ist das Lavendel-Zimt-Huhn mit Erdäpfeln (8,80 Euro) geschmacklich fein abgestimmt und ein Essen, das versöhnt.

Brasserie de la Marie: Amerlingstraße 15, 1060 Wien, Mo–Fr 11 bis 23 Uhr, Sa 11–23.45 Uhr, ✆ 0664/154 77 37, www.brasseriedelamarie.com 

 

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema