Die Fanfare-Röllchen sind zurück

Die Kult-Süßigkeit Fanfare - dicke Röllchen mit Haselnussfüllung - aus den 1980er- und 1990er-Jahren ist nach langer Abwesenheit zurück in den Supermarktregalen.

Schließen
Die neue Fanfare-Packung – beigestellt

Die Fanfare, das Haselnussröllchen aus den 1980er- und 1990er-Jahren, ist zurück. Im Zuge des 50-jährige Bestehens des Lebensmittelkonzerns Mars Austria ist die Nascherei - die einen ähnlichen Kultstatus wie Raider (der natürlich längst Twix heißt) oder auch die Schwedenbomben genießt - wieder am Markt erhältlich. Die Röllchen wurden 1973 erstmals vertrieben - unter dem Slogan "Ein Stück Wiener Backtradition".

Seit Anfang dieser Woche haben zwei Märkte des Rewe-Konzerns - Billa und Merkur - die Röllchen ins Sortiment genommen. Auch bei Spar sind sie bereits erhältlich. Der Diskonter Hofer zieht am kommenden Montag, 13. November, nach. Das Produkt ist allerdings nur als "Limited Edition" erhältlich: Die Verpackung hat sich verändert, auch die Rezeptur sei angepasst worden, wie Mars Austria gegenüber der "Presse" erklärt.

Comeback für Kultprodukte

Die Abwesenheit der Röllchen war Thema mancher Diskussionen in Internetforen, auf Facebook gründeten Fans der Süßigkeit gar eine Seite, um so gemeinsam unter dem Titel "Wir wollen Fanfare wieder zurück" für die Rückkehr von Fanfare zu kämpfen. Der letzte Eintrag dort stammt allerdings aus dem Jahr 2013.

Schon ein anderes Kultprodukt schaffte 2017 den Sprung zurück in die Wirklichkeit: Die Nuri-Sardinen werden ebenfalls wieder produziert.

(ks/epos)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Die Fanfare-Röllchen sind zurück

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.