Unter 20 Euro

Miavia

Rohkost-Spezialistin Michaela Russmann hat mit dem Miavia ein Wohlfühlzentrum im Dritten eröffnet. Neben Massage und Kosmetik gibt es Bowls oder Fischbeuschel.

Miavia: 3., Landstraßer Hauptstr. 14–16.
Miavia: 3., Landstraßer Hauptstr. 14–16.
Miavia: 3., Landstraßer Hauptstr. 14–16. – (c) Jochen Russmann

Einmal alles, aber nicht scharf. Das mag einem angesichts des neuen Wohlfühltempels auf der Landstraßer Hauptstraße in den Sinn kommen. Michaela Russmann, die in der Wiener Innenstadt einen Bioladen betreibt und sich auf das Thema Rohkost spezialisiert hat, hat gemeinsam mit Remo Schneider eine Mischung aus Massage- und Kosmetikstudio, Geschäft und Café-Restaurant eröffnet.

Hübsch ist es geworden: Viel Holz, angenehmes Licht und hochwertige Materialien. Betritt man das frühere Schuhgeschäft, bekommt man zuerst das Café-Restaurant zu Gesicht. Hier gibt es von Frühstück über Mittagstisch (Suppe und Eintopf, in Kombination 8 Euro) und Take Away (vorwiegend Salate) bis hin zu À-la-carte-Speisen wie Bowls, Rohkostnudeln, aber auch Deftigeres.

Im hinteren Teil befindet sich der Massage- und Beautybereich. Dazwischen kann man von der Babydecke bis zur Gewürzmischung einiges kaufen. Damit man sich hier leichter zurechtfindet, werden die einzelnen Programmpunkte auf runden Logos plakatiert: Gutes kaufen, gesund sein, schön sein, Neues erfahren oder true food.

Im Rahmen dieser Kolumne wurde nur letzteres ausprobiert und das am zweiten Tag. Da muss noch nicht alles wie geschmiert laufen, das tut es aber beinahe schon. Dass hier viele Frauen zu Gast sind, verwundert wenig. Auf der Karte stehen vegane und Rohkost-Speisen ebenso wie solche, die man weniger erwarten würde. Die geräucherte Karpfenrolle mit Linsen-Paprika-Salat (9,70 Euro), für eine Vorspeise eine große Portion, ist in Ordnung, aber warum man sie im Jänner mit geschmacklosen Radieschen anreichert, bleibt ein Rätsel. Ebenso die konfierten Fischinnerein auf Kürbisschmarrn (16 Euro), die die Kellnerin als Beuschel von der Forelle erklärt. Karpfen dürfte es eher sein. Die Quinoa-Bowl (9Euro) wird leider mit Hummus serviert, der einen sehr hantigen Nachgeschmack hat. Avocados und Granatapfelkerne dürfen natürlich nicht fehlen. Es sieht alles sehr hübsch aus, am Geschmack kann vielleicht noch ein bisschen gearbeitet werden.

Miavia: 3., Landstraßer Hauptstr. 14–16, Mo–Fr 8–21, Sa 10.30–21 Uhr, ✆ 01/710 60 36, miavia.com Miavia

("Die Presse", Print-Ausgabe, 28.01.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema