Wunsch erfüllt: Spitzenkoch darf auf Michelin-Sterne verzichten

Der französische Starkoch Sébastien Bras zeigt sich äußert zufrieden. Der Küchenchef des Le Suquet in Laguiole darf seine drei Michelin-Sterne zurückgeben.

Der südfranzösische Starkoch Sebastien Bras.
Schließen
Der südfranzösische Starkoch Sebastien Bras.
Der südfranzösische Starkoch Sebastien Bras. – (c) APA/AFP/REMY GABALDA

Der südfranzösische Starkoch Sebastien Bras darf auf seine drei Sterne im neuen renommierten Michelin-Gastronomieführer verzichten. Knapp eine Woche vor Erscheinen der Frankreich-Ausgabe 2018 bestätigte Michelin der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag in Paris entsprechende Medienberichte. Ein Verzicht auf die höchste Michelin-Auszeichnung ist ausgesprochen selten und verursacht stets Debatten.

Der Sprecher von Bras sagte: "Der Chef ist sehr zufrieden, das war sein Wunsch." Der Gastronom hatte im vergangenen September mitgeteilt, wegen des hohen Drucks auf seine Auszeichnung verzichten zu wollen. In Frankreich heißen Spitzenköche "chef".

Im aktuellen Michelin-Führer für Frankreich sind 27 Gourmettempel mit drei Sternen ausgezeichnet. Die Ausgabe für 2018 wird am Montag nächster Woche präsentiert werden. Nach Eindruck des Guide Michelin ist der Fall von Sebastien Bras einmalig, denn andere, die vor ihm auf ihre Sterne verzichteten, hätten gleichzeitig das Angebot verändert oder ihr Haus geschlossen, was in Laguiole in Südfrankreich nicht der Fall sei.

Gelinaz!: Die weltbesten Köche im Mühlviertel

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Wunsch erfüllt: Spitzenkoch darf auf Michelin-Sterne verzichten

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.