Unter 20 Euro

Steinbock

Ein neues Lokal mit Craft Beer und Burgern in der Hernalser Vorstadt ist eine willkommene Abwechslung. Schade nur, dass das Steinbock ein Raucherlokal ist.

Cafe Steinbock.
Cafe Steinbock.
Cafe Steinbock. – (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Wenn der jetzt zu rauchen beginnt, sagt die Begleiterin und deutet auf den Mann am Nebentisch, kann ich nichts essen. Tatsächlich weckt die Luft im Steinbock die Erinnerung an Zeiten, als Rauchen in Lokalen noch eher die Regel als die Ausnahme war. Trotz des Nichtraucherzeichens im hinteren Bereich. Es würden noch Trennwände und Türen kommen, sagt die Kellnerin. Bis dahin ist das Anfang Februar eröffnete Lokal in der Hernalser Hauptstraße offenbar durchgängig beraucht. Was weniger schlimm ist, wenn man kommt, um ein Kaltenhausen Original (4,10 Euro für ein Krügerl) oder ein Craft Beer (z. B. Brewdog Punk IPA zu 4,60 Euro für 0,33 l) zu trinken und das Lokal eher als Bar betrachtet. Was aber, wenn man mit Hunger kommt, doch störend wirken kann.

Dass hier in der Vorstadt ein neues Lokal aufmacht, ist aber ein positives Zeichen. Und das Steinbock bemüht sich auch, ein jüngeres Flair in die Gegend zu bringen. Mit Holz, Metall und Ziegeln hat man sich für ein industrielles Design entschieden, die Betongitter an der Wand im Hinterteil lockern das Ambiente etwas auf. Ein etwas heimeligeres Flair wäre noch möglich, würde im Hintergrund nicht nur Musik aus dem Radio laufen.

Ach ja, und dann wäre da noch das Essen. Neben Frühstücksangeboten am Morgen und kleinen Snacks à la Onion Rings (3,50 Euro) sind es vor allem ziemlich gute Burger. Ob Bacon Burger (10,90 Euro) oder Pulled Burger (10,90 Euro), sogar ein Veggi Burger mit Haferflocken-Buns (10,90 Euro) ist im Angebot. Serviert werden die mit Pommes, die sehr nach double fried schmecken. Das Faschierte ist saftig, die Sauce würzig, und am Ende ist man angenehm gesättigt. Ein Dessert auf der Karte wäre noch schön. Und das mit dem Rauchen ließe sich vielleicht auch noch anders lösen. Aber sonst hat man in der an netten Lokalen ohnehin nicht allzu reich gesegneten Gegend eine neue Anlaufstelle, bei der man ab und zu vorbeischauen kann.

Steinbock: Hernalser Hauptstraße 137, 1170 Wien, Mo–Fr, 6–0 Uhr; Sa, So, 8–0 Uhr. ✆ 0688 60 08 80 70, www.facebook.com/cafesteinbock

diepresse.com/essen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 25.02.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema