Unter 20 Euro

Streets

Das Streets in der Grazer Cool City kocht Gerichte bekannter Köche originalgetreu nach – ein nicht unlustiger, wenn auch nicht immer logischer Mischmasch.

Das "Streets".
Das "Streets".
Das "Streets". – (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Zum Chinesen? Zum Italiener? Oder gutbürgerlich? Irgendwann entscheidet man sich in der Regel, wohin man zu Mittag geht oder wonach einem für das Abendessen ist. Natürlich lässt sich das starre Konzept durchbrechen, lassen sich Speisekarten auch mit verschiedenen Stilen bespielen – und wirklich ungewöhnlich ist das heute auch nicht mehr. Doch das vom Grossauer Clan (u. a. El Gaucho, Schlossberg Restaurant und Glöckl Bräu) betriebene Streets in Graz macht sogar ein Konzept daraus. Berühmtes Essen, auch von berühmten Köchen – das hat man als Markenkern gewählt. Französische Zwiebelsuppe von Paul Bocuse (7 Euro) und der Burger nach dem Rezept von Gordon Ramsay (9,50 Euro) stechen besonders hervor – passend dazu finden sich auch Bilder (und Jacken) berühmter Küchenchefs an den Wänden.

Damit ein Sprung zur Einrichtung. Industrial Chic, bei Neueröffnungen offenbar gerade in Mode, ist das passende Schlagwort, also viel Holz, Metall und Ziegelmauern. Der vordere Teil bringt mit orientalischen Leuchten, Teppichen und Polstern noch ein bisschen Marokko-Feeling dazu. Dazu Regale mit Büchern, ein Wurlitzer und die unvermeidlichen Edison-Vintage-Glühbirnen. Das Lokal, gelegen im entstehenden Grazer Stadtteil Cool City hinter dem Hauptbahnhof, wirkt inmitten der Baustelle noch ein wenig wie ein Teil aus der Asterix'schen Trabantenstadt – mit Blick auf den markanten Science Tower. Dennoch ist es zu Mittag bereits gut gefüllt. Und damit zurück zum Essen. Eine Kombination aus einer sehr gewürzten Grießnockerlsuppe (4,50 Euro) und einem interessanten Sashimi (12 Euro) nach Nobuyuki Matsuhisa, bei dem der Lachs mit heißem Öl übergossen wird, ist nicht unbedingt logisch. Aber auch nicht unlustig. Kostet man dann vom Begleiter auch noch das Cordon Bleu (14 Euro), ist man endgültig in der kulinarischen Mischmascherei gelandet. Aber wie gesagt, unlustig ist das nicht. Wird seine Fans finden.

Streets: Waagner-Biro-Straße 109, 8020 Graz, Mo–Do, So u. Fei 8–24, Fr–Sa 8–1 Uhr, ✆ 0316 57 33 57, www.streets-graz.at

diepresse.com/essen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.04.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Lesen Sie mehr zum Thema