Wenn die Pekingente das Martinigansl ablöst

Die oberösterreichische Eiermacher GmbH hat die Pekingente für sich entdeckt und bringt nun, gemeinsam mit zwölf Landwirten und Vier Pfoten, Bioenten auf den Markt.

Anja Breiteneder hält rund 3000 Pekingenten in ihrem Hof. Jens Eipper ist von der Firma Eiermacher, die das Fleisch vermarktet.
Anja Breiteneder hält rund 3000 Pekingenten in ihrem Hof. Jens Eipper ist von der Firma Eiermacher, die das Fleisch vermarktet.
Anja Breiteneder hält rund 3000 Pekingenten in ihrem Hof. Jens Eipper ist von der Firma Eiermacher, die das Fleisch vermarktet. – (c) Clemens Fabry

Die Ente fristet in Österreich ein Schattendasein. In chinesischen Restaurants taucht sie als Pekingente auf, hin und wieder steht sie neben einem Martinigansl auf der Speisekarte, sonst wird sie aber vorwiegend als Parkbewohner gesichtet, der von Kindern mit hartem Brot gefüttert wird.

Das ist drin:

  • 6 Minuten
  • 1159 Wörter
  • 6 Bilder

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.11.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen