Schokoladen auf dem Prüfstand: Die teuerste ist die schlechteste

Die Stiftung Warentest hat sich durch 25 Schokoladen gekostet. Der Genuss ist dabei preisunabhängig - das teuerste Produkt schnitt auch am schlechtesten ab.

Bekannte Marken wie Lindt oder Milka sind im Test ebenso vertreten wie Tafeln von Lidl oder Hofer.
Bekannte Marken wie Lindt oder Milka sind im Test ebenso vertreten wie Tafeln von Lidl oder Hofer.
Bekannte Marken wie Lindt oder Milka sind im Test ebenso vertreten wie Tafeln von Lidl oder Hofer. – (c) imago/blickwinkel (McPHOTO/M. Gann)

Hell oder dunkel, mit Nüssen oder Füllung, große Rippen oder kleine. Abbeißen oder eine Stückchen auf der Zunge zergehen lassen. Wenn es um Schokolade geht, hat jeder seine Vorlieben. Die Stiftung Warentest hat jetzt 25 Schokoladen auf Geschmack, Aussehen, Konsistenz, aber auch auf enthaltene Schadstoffe, Milch- und Kakaoanteil sowie korrekte Kennzeichnung hin untersucht.

Getestet wurden Schokoladen (fast ausschließlich Milch- und Vollmilch sowie eine Sahneschokolade) bekannter Marken wie Milka, Lindt und Ritter Sport, aber auch Tafeln von Hofer und Lidl sowie vier Bioschokoladen.

Hohe Nickelbelastung in teuester Schokolade

15 Produkte haben im Endergebnis das Qualitätsurteil "gut" erhalten, neun "befriedigend" und eines nur "ausreichend". Die teuerste Schokolade,"Milk Chocolate" der Marke Godiva (6,95 Euro je 100 Gramm) schnitt am schlechtesten ab. Der Grund: Sie ist stark mit Nickel - das Schwermetall gelangt vor allem über den Boden in die Kakaopflanze - belastet. Gesundheitliche Auswirkungen hat das zwar nicht, für ein gutes Testergebnis reicht es trotzdem nicht.

Ebenfalls bemängelt wurde der Kakaoanteil in einer Milchschokolade. Dieser muss laut Kakaoverordnung mindestens 30 Prozent betragen, der Milchanteil muss mindestens 18 Prozent betragen. Vanille ist in den getesteten Schokoladen ein beliebter Inhaltsstoff mit dem auch geworben wird. Nur zwei Produkte enthalten deutliche Mengen, bei einigen ist lediglich der Aromastoff Vanillin enthalten oder nur Spuren von Vanille, obwohl auf der Verpackung Bourbonvanille angepriesen wird.

Die Testergebnisse im Überblick
MarkeProduktMittlerer LandespreisGesamturteil
Plant for the PlanetDie gute Schokolade1,00 Eurogut (1,9)
MarabouMjölk Choklad King Size2,79 Eurogut (2,0)
MerciEdel-Rahm Milk Chocolate1,30 Eurogut (2,0)
MilkaAlpenmilch1,00 Eurogut (2,0)
Aldi (Hofer)Moser Roth Edel Vollmilch0,99 Eurogut (2,1)
ReichardtEdelvollmilch1,09 Eurogut (2,1)
Lidl BioOrganic Vollmilch Schokolade1,29 Eurogut (2,2)
NaturataEcuador Edelvollmilch, Bio3,50 Eurogut (2,2)
Prinzessin FeodoraHochfeine Vollmilch1,49 Eurogut (2,2)
RauschVenezuela Helle Edelkakao-Schokolade pur3,40 Eurogut (2,2)
Heilemann ConfiserieEdelvollmilch-Schokolade2,20 Eurogut (2,3)
Hussel ConfiserieEdelvollmilch3,00 Eurogut (2,3)
Ritter SportGoldschatz2,69 Eurogut (2,3)
Sarotti4 Täfelchen Feine Edelvollmilch1,09 Eurogut (2,3)
LeysiefferLes extra Fins Vollmilch Schokolade4,85 Eurogut (2,5)
LindtVollmilch aus Alpenvollmilch1,59 Eurobefriedigend (2,6)
MagnumClassic Signature Chocolate1,99 Eurobefriedigend (2,6)
RotsternVollmilch Schokolade0,69 Eurobefriedigend (2,7)
Gepa BioChocolat Vollmilch, Bio2,49 Eurobefriedigend (2,8)
Arko ConfiserieMadagaskar Edelvollmilch-Schokolade2,49 Eurobefriedigend (3,1)
HachezEdel Vollmilch2,29 Eurobefriedigend (3,1)
Lauenstein ConfiserieEdel-Vollmilch-Schokolade4,50 Eurobefriedigend (3,2)
VivaniEdel Vollmilch, Bio2,29 Eurobefriedigend (3,3)
myChocoVollmilch2,79 Eurobefriedigend (3,5)
GodivaMilk Chocolate5,50 Euroausreichend (3,6)

>> Die kompletten Testergebnisse finden Sie hier

(chrile)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Schokoladen auf dem Prüfstand: Die teuerste ist die schlechteste

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.