Wien: Landtmann-Chef übernimmt Café Museum

Seit einem halben Jahr ist das Kaffeehaus am Karlsplatz geschlossen, nun soll der erfahrene Cafe-Betreiber Berndt Querfeld das Lokal wiederbeleben. Ab Oktober soll das Café Museum neu eröffnen.

WIEDEREROFFNUNG CAFE MUSEUM
WIEDEREROFFNUNG CAFE MUSEUM
Café Museum – (c) APA (Barbara Gindl)

Seit Dezember 2009 steht das Café Museum am Wiener Karlsplatz leer, doch nun soll Bewegung in das Lokal kommen: Berndt Querfeld ist seit 1. Juli neuer Pächter des Lokals. Als Besitzer mehrerer Kaffeehäuser - darunter das Landtmann, das Café Mozart und das Parkcafé - hat er die nötige Erfahrung, um dem Wunsch des Besitzers Alexander Rokitansky nach einer Fortführung der Cafétradition gerecht zu werden. "Dieses Kaffeehaus muss der Stadt erhalten bleiben", betonte Querfeld.

Vorausgegangen sind der Entscheidung einige negative Überraschungen für Rokitansky: Die früheren Pächter haben mit ihrer schlichten Einrichtung im Stil von Adolf Loos wenig Erfolg gehabt. Nach dem Auslaufen des Vertrages haben sie das Lokal "leergeräumt", wie Rokitansky zu "DiePresse.com" sagte. Daher sei die Suche nach einem neuen Pächter schwierig gewesen, hätte doch das Lokal komplett neu eingerichtet werden müssen.

Von den vier Bewerbern, die im Mai noch im Rennen waren, hat sich der Café-Zampano Querfeld - derzeit auch oberster Vertreter der Wiener Kaffeesieder in der Wirtschaftskammer - durchgesetzt. Der neue Chef orientiert sich bei der Innenausstattung wieder an jenem Design, das Josef Zotti Anfang der 1930er Jahre entworfen hat. Zotti nahm im Lokal am Karlsplatz umfangreiche Änderungen vor. Er entschied sich unter anderem für Sitzlogen und halbrunde Bänke. Nun muss Neo-Pächter Querfeld die Möbel, aber auch die Lampen und andere Interieurdetails neu anfertigen lassen.

Wobei es kein exakter Nachbau des "unglaublich modernen" Zotti-Entwurfs werden soll, wie Querfeld versicherte. Und es gibt auch Zitate: So werden die Bänke künftig mit Stoff überzogen sein, auf dem das im Landtmann verwendete Muster zu sehen sein wird.

Das Investitionsvolumen für Einrichtung und Möblierung bezifferte der neue Museums-Chef mit rund einer halben Million Euro. Insgesamt werden rund 200 Gäste im Cafe Platz finden. Neu eröffnet werden soll das Café Museum im Oktober.

 

Kommentar zu Artikel:

Wien: Landtmann-Chef übernimmt Café Museum

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen