Patissierkunst: Prachtvolle Torten

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die ehemalige Textildesignerin Petra Bacher übt sich seit einiger Zeit in etwas anderen Gewändern:Petra Bacher
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Sie kleidet Torten. Und wie! Keine Stangenware ist das Ergebnis, sondern richtiggehend Haute Couture.Petra Bacher
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Nachdem sie für Freunde eine besondere Hochzeitstorte kaufen wollte, aber keine fand, die speziell genug war,...(c) Petra Bacher
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

beschloss sie, sich selbst dieser Aufgabe anzunehmen.Petra Bacher
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Mittlerweile kann sie auf eine reichhaltige Kollektion verweisen.Petra Bacher
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Für das Wien Museum schuf sie etwa diese Makart-Torte.(c) SVEN FRITZSCH
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Gemeinsam mit Wolfgang Leschanz, dem Gründer der Wiener Schokoladenmanufaktur, fertigt sie unter dem Label Sartori - die Torte solche bunten Kunstwerke.Petra Bacher
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Für Petra Bacher ist der Kontakt zu ihren Auftraggebern stets sehr wichtig, sie möchte wissen, für wen sie die Torten gestaltet.Petra Bacher
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Außerdem beschäftigt sie sich mit dem historischen Kontext des jeweiligen Anlasses.(c) Petra Bacher
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Man kann sich unschwer vorstellen, dass Torten wie diese Unmengen an Arbeitsstunden verschlingen.(c) Petra Bacher
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Preise überraschen angesichts des Aufwandes dann nicht mehr.

sartori-torten.at/Petra Bacher
Kommentar zu Artikel:

Haute Couture der Torten

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.