Drei Tage um die Wette spielen in der weltgrößten "Spielothek"

Noch einmal Karten mischen und Figuren polieren - dann kann es auch schon los gehen. Das Österreichische Spielefest lädt von 28. bis 30.11. zu verspielten Tagen ins Austria Center.

(c) Österreichisches Spielefest

Rechtzeitig zum Wunschzettel-Schreiben findet am kommenden Wochenende wieder das Österreichische Spielefest im Austria Center Vienna statt. Heuer jährt sich die größte „Spielothek" der Welt bereits zum 24. Mal, wo so wie die letzten Jahre wieder neue Brett-, Karten- und Computerspiele zum aktiven Testen bereitstehen. Zudem sorgen zahlreiche Turniere, Spiele-Shows und Kreativ-Events drei Tage lang für verspielte Stimmung und viel Abwechslung.

Die Weltneuheiten am Spielemarkt entdecken

Große Aufmerksamkeit wird dabei den als „Spiel der Spiele" und „Spiele-Hits" preisgekrönten Neuheiten des aktuellen Jahrganges gewidmet. Die prämierten Spiele-Hits geben einen Überblick über die aktuelle Spielelandschaft, in der Taktik- und Strategiespiele ebenso zu finden sind wie ein Geographie-Quiz, Steinzeit- oder Weltraum-Abenteuer. Der heurige Hauptpreiträger ist das Spiel „Suleika", bei dem sich die Spieler in Teppichhändler, die echte kleine Stoffteppiche auf dem Spielbrett ausbreiten müssen, um die Gunst der Sultanstochter zu erobern.

Doch auch die Fantasy-Spiele dürfen nicht unerwähnt bleiben. Rollenspiele, Trading Card- und Table Top-Games entführen in die mysteriöse Welt der Drachen, Elfen, Orks und anderer phantastischer Geschöpfe. Ein Highlight ist mit Sicherheit die Präsentation der Weltneuheiten zu „Warhammer" und „Herr der Ringe".

Wer nach so viel Abenteuer zur Abwechslung ein bisschen tüfteln möchte, kann sich dann der Präsentation des neuen 3D-Kultpuzzles „Lonpos" zuwenden, bei dem mit kleinen bunten Kugeln vorgegebene Aufgabenstellungen zu lösen und Dreiecke, Quadrate oder Pyramiden zu bauen sind.

Robert Steiner unterhält Groß und Klein

Selbst die jüngsten Besucher kommen beim Spielefest auf ihre Rehnung: Mit „Baby Born" im Puppenzelt spielen, mit den „FurReal Friends" im Plüschtier-Streichelzoo kuscheln, am Lego-Stand den höchsten Turm bauen oder im digitalen Mal- und Bastelstudio den Künstler mimen, selbst die Kleinsten können ihren Fantasien freien Lauf lassen. Zwischendurch sorgen Clown Poppo und der routinierte Kinder-TV-Animator für Unterhaltung.

Neben dem großen Spieletesten können sich die Besucher auch über die Spielkultur in fernen Ländern informieren. War es im vergangenen Jahr Japan, so stehen diesmal die USA im Mittelpunkt. Zwei legendäre amerikanische Spiele feiern heuer übrigens Jubiläum: „Twixt" - vom berühmten US-Spieleautor Alex Randolph im Wiener Café Hawelka erfunden - wird 50, „Scrabble" sogar schon 60 Jahre alt.

Das 24. Österreichische Spielefest

Das diesjährige Spielefest findet von Freitag, 28.11. bis Sonntag 30.11. im Austria Center Vienna, Bruno-Kreisky-Platz 1 (1220 Wien) statt.

Eintrittspreise: € 9,- Normalpreis, € 7,- ermäßigter Eintritt, € 2,- für Kinder von 6 bis 9 Jahre
Schulklassen, Kindergästern und Horte haben am 28.11. ganztägig freien Eintritt.

Öffnungszeiten und Kontakt: Jeweils 09:00 bis 19:00 Uhr, Näher Auskünfte gibt es hier: Tel. 01-26069-0

(Red.)

Kommentar zu Artikel:

Drei Tage um die Wette spielen in der weltgrößten "Spielothek"

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen