Wenn sich die Welt um das Rathaus dreht

Die Vorbereitungen für das Aids-Charity-Event laufen auf Hochtouren. Seit gestern steht eine fünf Meter große Weltkugel vor dem Rathaus. Diese wird beim 18. Life Ball zentrales Element der Bühnenshow sein.

Weltkugel Rathaus
Weltkugel Rathaus
(c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)

Direkt aus der Werkstatt der französischen Beleuchtungsfirma Blachère Illumination ist sie gestern, Dienstag, in Wien angekommen: die Weltkugel, die beim 18. Life Ball zentrales Element der Bühnenshow sein wird. Am Samstag soll Whoopi Goldberg – die Mutter Erde symbolisieren wird – der fünf Meter großen Kugel entsteigen, um gemeinsam mit Bass-Bariton Tomasz Konienczny eine Life-Ball-Version von Richard Wagners „Siegfried“ zu singen.

Damit der große Charity-Ball zugunsten von „Aids Life“ mit all seinen Stars und Promis inklusive Modeschau am Samstag starten kann, ist allerdings noch der Einsatz zahlreicher freiwilliger Helfer gefragt. „Für den Auf- und Abbau benötigen wir rund 50.000 Arbeitsstunden. Der Großteil davon kommt von freiwilligen Helfern“, so Life-Ball-Sprecherin Doris Pommerening.

Dass der Life Ball heuer im Juli (und nicht wie sonst üblich im Mai) stattfindet, liegt an der internationalen Welt-Aidskonferenz „Aids 2010“, die diesmal in Wien abgehalten wird. Wegen der Terminkollision mit dem alljährlichen Filmfestival am Rathausplatz, hat ebendieses seit gestern, Dienstag, bis kommenden Montag Pause. In der Nacht auf Dienstag wurde mit den Abbauarbeiten des Filmfestivals begonnen, um für den Aufbau des Charity-Balls Platz zu machen. Immerhin, die rund 70 Gastro-Stände dürfen bleiben und die Life- Ball-Zuschauer bewirten.

Zirka 300 Mitarbeiter sind insgesamt zehn Tage bei brütender Hitze im Einsatz. 3000 Kilometer Kabel werden verlegt, was ungefähr der Luftlinie zwischen Wien und dem Nordpol entspricht. 1500 Laufmeter Absperrgitter schirmen die zahlenden Gäste von den Zaungästen ab. 13 Kameras und 800 Scheinwerfer sorgen dafür, dass die 60 Videowalls nicht dunkel bleiben. Insgesamt 500 Lkw-Fuhren liefern die Bühne inklusive Weltkugel und überdimensionaler „Red Ribbon“-Schleife, die das Rathaus ziert.

Der rote Teppich darf bei einem solchen Spektakel natürlich nicht fehlen. Auch er fällt mit 167 Meter Länge und acht Meter Breite nicht gerade klein aus. Und: Er führt direkt zum Burgtheater. Immerhin wird heuer erstmals auf insgesamt drei Schauplätzen gefeiert: im Rathaus (inklusive Rathausplatz), im Burgtheater und im Parlament.

Im Burgtheater geht zeitgleich zum Life Ball der Red Ribbon Cotillion über die Bühne. Der elegante Sommerball mit strengem Dresscode (Abendkleid in Schwarz, Weiß, Rot oder Magenta für sie, Smoking oder Frack für ihn) soll vor allem klassisches Ballpublikum anlocken.
Auch der Ballsaal selbst wird herausgeputzt. Modemeister Roberto Cavalli gestaltete die Bühne sowie die opulenten Roben des Damenorchesters. Er selbst wird mit Ehefrau Eva das rot-weiß-schwarze Treiben vor Ort beobachten. Liz Hurley wird ebenso erwartet wie Stargeiger David Garrett – der auf seiner 300 Jahren alten Stradivari ein Ständchen spielen wird – und Elton Johns Lebenspartner David Furnish.

Im Parlament lädt die internationale Aids-Hilfe-Organisation amfAR bereits am Freitag zur exklusiven Gala. Schauspielerin Whoopi Goldberg, der Ex-US-Präsident Bill Clinton, Prinzessin Marie Louise von Preußen und Bundespräsident Heinz Fischer werden mit rund 380 weiteren Gästen zugunsten der Aidsforschung speisen. Bei einer Charity-Auktion werden Aufnahmen von Marilyn Monroes „Last Sitting“ und ein Louis Vuitton Vanity Case versteigert. Zur Aidskonferenz selbst hat sich auch Auma Obama, die Schwester des US-Präsidenten, angemeldet. Sie ist als Leiterin eines HIV/Aids-Projekts für die Hilfsorganisation „Care“ in Kenia tätig.

Die Promidichte in Wien wird sich spätestens am Freitag erhöhen. Zu Mittag wird ein Flugzeug mit rund 250 Gästen in Schwechat landen. Darunter Soul-Sängerin Patti LaBelle und US-Designerin Diane von Fürstenberg. Sie ist gemeinsam mit ihren Kollegen Calvin Klein und Kenneth Cole für die Life Ball Fashion Show bei der Eröffnungszeremonie verantwortlich. Spätestens dann muss die Weltkugel für ihren großen Auftritt bereit sein.

auf einen blick

Am Samstag wird der 18. Life Ball im und vor dem Rathaus gefeiert. Zeitgleich findet im Burgtheater der elegante Red Ribbon Cotillion statt. Am Freitag speisen Stars bei der amfAR-Gala im Parlament.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.07.2010)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Wenn sich die Welt um das Rathaus dreht

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.