Peaches Geldof: Interesse an Scientology?

Die Tochter des Musikers Bob Geldof soll das Scientology Celebrity Centre in Hollywood besucht haben. Der Lebensstil des Party-Girls ist aber alles andere als leicht vereinbar mit der umstrittenen Bewegung.

(c) AP (Francois Mori)

Die Spekulationen in der Celebrity-Welt kochen wieder einmal hoch: Die 20-jährige Tochter von Musiker Bob Geldof wurde dabei beobachtet, wie sie das Scientology Celebrity Centre in Hollywood verließ. Unter dem Arm soll sie Unterlagen über die bizarre Science-Fiction-Bewegung getragen haben, wie femalefirst.co.uk am Dienstag berichtet. Sollte die Berufs-Tochter und Klatschspalten-Befüllerin tatsächlich der als sektenähnlich geltenden Gemeinschaft beitreten, darf sie sich guter Gesellschaft sicher sein: Hollywood-Größen wie John Travolta, Tom Cruise und Katie Holmes zählen zu den strenggläubigen Scientology-Anhänger des Filmgeschäfts.

Doch wie ernst Geldofs Ambitionen für die Scientology-Bewegung tatsächlich sind, ist äußerst fraglich. Denn, um der umstittenen Gemeinde beizutreten, müsste sie ihren Lebensstil gewaltig ändern. Das It-Girl wurde erst vor wenigen Tagen bei einer Schmuserei mit einer unbekannten Frau gesichtet - und das geht bei den Scientologen überhaupt nicht.

(Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Peaches Geldof: Interesse an Scientology?

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.