Kim Kardashian von Leihmutterschaft begeistert

Kardashian, die sich aus gesundheitlichen Gründen gegen eine Schwangerschaft entschied, "würde die Leihmutterschaft jedem empfehlen."

Kim Kardashian und Ehemann Kanye West.
Kim Kardashian und Ehemann Kanye West.
Kim Kardashian und Ehemann Kanye West. – (c) imago/UPI Photo (imago stock&people)

Reality-TV-Star Kim Kardashian (37) hat die im Jänner zur Welt gekommene Tochter Chicago von einer Leihmutter austragen lassen - und ist von diesem Konzept offenbar überzeugt: "Ich würde die Leihmutterschaft jedem empfehlen", sagte Kardashian der Zeitschrift "Elle". Am Anfang sei ihr der Kontrollverlust schwergefallen, doch sobald sie sich davon gelöst habe, sei es "die beste Erfahrung" gewesen.

Kardashian und ihr Mann, der Rapper Kanye West, hatten sich wegen gesundheitlicher Risiken bei Kim dafür entschieden, das dritte gemeinsame Kind von einer Leihmutter austragen zu lassen. Die beiden waren bereits Eltern von Tochter North und Sohn Saint. Derzeit könne sie sich maximal vier Kinder vorstellen, sagte Kardashian, da ihre Zeit begrenzt sei. In einer Beziehung sei es wichtig, dass "die Mutter dem Ehemann genauso viel Aufmerksamkeit gibt wie den Kindern".

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Kim Kardashian von Leihmutterschaft begeistert

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.