Alte Künstler: Letzter Auftritt auf der Sternenwiese

Im eleganten Hilde-Wagener-Heim in Baden leben seit den 1960er-Jahren ergraute Publikumslieblinge des Burgtheaters neben Souffleusen und Künstlerwitwen. „Die Vorstufe zum Himmel“, meint Bewohner Ottwald John. Ein Besuch im Künstlerheim.

Lotte Tobisch und Anneliese Fritthum (v. l.) im Hilde-Wagener- Heim.
Lotte Tobisch und Anneliese Fritthum (v. l.) im Hilde-Wagener- Heim.
Lotte Tobisch und Anneliese Fritthum (v. l.) im Hilde-Wagener- Heim. – (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Als der Klang der alten Glocke durch den Gang hallt, kommt plötzlich Leben in das große, stille Haus in Baden. Nur zweimal am Tag hört man sie, dann wenn im Künstlerheim Kaffeejause und Abendessen serviert werden. Ein Kronleuchter taucht den Salon in warmes Licht, in der Ecke steht ein Klavier – wie die meisten Möbelstücke ist auch der elegante Flügel ein Erbstück eines ehemaligen Bewohners. Vereinzelt sitzen betagte Herrschaften an den Tischen, es gibt Kaffee und Kuchen, auch Ottwald John hat in einem der gepolsterten Stühle Platz genommen. Ein Schauspieler der alten Schule, dessen Profession man schon an der Körperhaltung erahnt und jedenfalls nach den ersten gesprochenen Worten erraten kann.

Das ist drin:

  • 8 Minuten
  • 1497 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 04.11.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen