Andrea Bocelli führt Kampagne gegen Abtreibung

Der bekannte sehbehinderte Tenor Andrea Bocelli hat eine rührende Youtube-Botschaft online gestellt und outet sich als Abtreibungsgegner.

Andrea Bocelli
Andrea Bocelli
Bocelli führt Kampagne gegen Abtreibung – AP (Vincent Yu)

Der italienische Startenor Andrea Bocelli engagiert sich für Organisationen zum Schutz des Lebens. Auf Youtube ist eine Videobotschaft (siehe unten) veröffentlicht worden, in der der Sänger die Geschichte seiner Mutter erzählt, der die Ärzte eine Abtreibung geraten hatte, weil das Kind mit einer Missbildung zur Welt kommen würde.

"Diese junge und mutige Frau beschloss, die Schwangerschaft nicht abzubrechen und das Kind kam zur Welt. Diese Frau war meine Mutter und dieses Kind bin ich. Ich kann nur sagen, dass es die richtige Wahl war und ich hoffe, dass das Beispiel meiner Mutter andere Frauen ermutigen wird, die sich in komplizierten Phasen ihres Lebens befinden, ihr Kind aber retten wollen", sagte Bocelli, der sehbehindert zur Welt kam und als Kind erblindete.

Video

Kampagne gegen Abtreibungen

Das Video wurde für "NHP - Italia" gedreht, den italienischen Zweig der Organisation "Nuestros Pequenos Hermanos", die sich um Kinder in Not kümmert. Bocelli arbeitet seit Jahren mit der Vereinigung zusammen, die von einem Priester und Chirurgen geleitet wird, der seit 25 Jahren Kinder von Haiti unterstützt. Das Video wurde auf Youtube von "Whole life Initiative" veröffentlicht, einer US-Organisation, die sich gegen die Abtreibung einsetzt.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Andrea Bocelli führt Kampagne gegen Abtreibung

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.