George: Sieben Taufpaten und ein Prinz

George Philip Louis tritt in die christliche Gemeinschaft ein. Die Tauf-Zeremonie des britischen Prinzen findet im kleinen Kreis statt.

Prinz George: Sieben Taufpaten warten auf ihren Einsatz
Prinz George: Sieben Taufpaten warten auf ihren Einsatz
Prinz William – Reuters

Zara Tindall, Cousine von Prinz William und Enkelin der Queen, ist die prominenteste von sieben Paten, die am Mittwochnachmittag die Taufe des kleinen Prinz George bezeugen werden. Die Zeremonie im St. James' Palast in London findet im kleinen Kreis und weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Erst im Anschluss soll ein offizielles Foto veröffentlicht werden. Nach der kirchlichen Zeremonie wird im Palast gefeiert. Die Konditorin Fiona Cairns hat eine achtstöckige Torte gebacken, bestehend aus 17 unterschiedlichen Obstkuchen.

Neben der 32 Jahre alten Weltklasse-Reiterin Tindall, die mit ihrem Ehemann Michael selbst ein Kind erwartet, werden auch Oliver Baker, ein früherer Studienfreund von Prinz William und Kate, Emilia Jardine-Paterson, eine Schulfreundin von Kate, sowie Jamie Lowther-Pinkerton, ein ehemaliger Privatsekretär des Paares, für den kleinen Prinzen Pate stehen. Außerdem übernehmen Julia Samuel, eine enge Freundin von Williams Mutter Diana, und William van Cutsem, ein Freund Williams seit Kinderzeiten, sowie Earl Hugh Grosvenor die Patenschaft.

Die Taufe am Nachmittag wird der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, leiten. Am Taufbecken in der Kapelle des Palasts werden neben den Paten noch die Eltern und Großeltern des Kleinen, sowie Queen Elizabeth II. und ihr Ehemann Prinz Philip sein. Auch die Geschwister von William und Kate, Prinz Harry sowie James und Pippa Middleton, sind dabei, wie der Palast mitteilte.

Das Taufkleid

Spitze, Satin, ausufernde Lagen und Schleifen - dem Taufkleid von Prinz George ist seine historische Herkunft anzusehen. Statt des Originals aus dem Jahr 1841 wird der Prinz jedoch in einer Neuanfertigung des Kleides getauft, das Königin Victoria einst für ihre älteste Tochter schneidern ließ. Seit viktorianischen Zeiten sind Babys aus dem Hause Windsor in diesem Kleid getauft worden, auch Queen Elizabeth II. (87), ihr Sohn Prinz Charles (64) und ihre Enkel Prinz William (31) und Prinz Harry (29). Im Jahr 2008 gab die Königin bei ihrer Schneiderin Angela Kelly eine Kopie in Auftrag, da das Original immer brüchiger und empfindlicher geworden war. Der Sohn von Prinz Edward (49) und seiner Frau Sophie, Viscount Severn, war das erste Baby, das darin getauft wurde.

Die Zeremonie folgt in Teilen streng den königlichen Traditionen. Der drei Monate alte George wird eine Replica des königlichen Taufkleides tragen, das vor ihm schon Generationen von Königskindern - darunter die Queen und ihre Kinder und Enkelkinder - zur Feier der Aufnahme in die christliche Gemeinschaft angezogen bekommen hatten. Der Erzbischof von Canterbury wird Wasser aus dem Jordan verwenden, um ihn auf den Namen George Philip Louis zu taufen.

Taufkinder: Royale Glaubensbekenntnisse

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      George: Sieben Taufpaten und ein Prinz

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.