Elle Style Awards: Emma Watson ist die Stil-Queen 2011

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Wer ist die Schönste, Stylishste, Kreativste im Land? Die Modebibel "Elle" hat wieder in der Foto- und Kleiderkiste gewühlt und die besten Designer, Models und Fashionistas des Jahres gekürt.

Den Hauptpreis "Stilikone" hat sich dabei Emma Watson geschnappt. Die 20-Jährige habe sich von der niedlichen Hermione Granger aus den "Harry Potter"-Filmen zu einem sexy Vamp gemausert, so die Zeitschrift.(c) Reuters (PAUL HACKETT)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Dass sie diesen Titel auch tatsächlich verdiene, stellte Emma Watson gleich bei der Gala selbst unter Beweis: In einem kurzen, weißen Cut-out-Kleid des türkischen Designers Hakaan holte sie sich die Auszeichnung ab.(c) Reuters (PAUL HACKETT)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Zum Besten internationalen Designer wurde Tom Ford gekürt. Der Modemacher holte sich seinen Preis aber nicht persönlich ab, da er zur gleichen Zeit seine neue Kollektion auf der New York Fashion Week präsentierte.(c) EPA (KERIM OKTEN)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Über den Preis für den Besten britischen Designer durfte sich Fords Kollege Christopher Kane freuen.(c) EPA (JONATHAN BRADY)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Coco Rocha, die sich derzeit ebenfalls in New York aufhält und dort über die Laufstege gleitet, darf sich mit der Auszeichnung Bestes Model schmücken.(c) AP (Paul Jeffers)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ihre dänische Arbeitskollegin Helena Christensen wurde für ihren "besonderen Beitrag zur Mode" ausgezeichnet.(c) AP (Paul Jeffers)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Auszeichnung für den Besten Schauspieler nahm der US-Amerikaner Stephen Dorff mit nach Hause. Er wurde durch seine Rolle in Sofia Coppolas Film "Somewhere" einem breiten Publikum bekannt.(c) AP (Paul Jeffers)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Einen weiteren Preis für ihre bereits große Sammlung erhielt Natalie Portman, die zur Besten Schauspielerin gekürt wurde - persönlich abgeholt hat sie sich den Preis aber nicht.(c) REUTERS (MARIO ANZUONI)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die Schwedin Noomi Rapace, die durch ihre Darstellung der Lisbeth Salander in der Verfilmung der Krimireihe "Verblendung - Verdammnis - Vergebung" von Stieg Larsson Internationale Bekanntheit erfuhr, wurde als Durchstarterin des Jahres geehrt.(c) AP (Paul Jeffers)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Der Preis für den Besten TV-Star ging an Blake Lively, bekannt als Serena van der Woodsen aus der TV-Serie "Gossip Girl".(c) Reuters (PAUL HACKETT)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Eine, die zur Zeit so gut wie bei keiner Society-Veranstaltung fehlt: Cheryl Cole. Doch die 27-Jährige wurde auch mit einem Preis bedacht: Beste Musikerin des Jahres.(c) AP (Paul Jeffers)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Keinen Preis gab's für Designer Matthew Williamson. Die Party ließ er sich trotzdem nicht entgehen.(c) AP (Paul Jeffers)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Genauso wie Ex-Spice Girl Geri Halliwell, ...(c) AP (Paul Jeffers)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

... Schauspielerin Minnie Driver und ...(c) AP (Paul Jeffers)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

... Musikerin Sophie Ellis-Bextor.(c) AP (Paul Jeffers)
Kommentar zu Artikel:

Elle Style Awards: Emma Watson ist die Stil-Queen 2011

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.