Mein Freitag

Wenn der Schnee den Spargel zum Schlafen bringt

Freibad und Frost, Winterstiefel und Bikini: Wenn alles ineinander übergeht.

Winterlandschaft
Schließen
Winterlandschaft
Winterlandschaft – (c) imago/imagebroker (imago stock&people)

Natürlich ist man sich selbst am nächsten. Man bangt um die zehn Radieschenpflänzchen vor der Tür und überlegt, wie man ein ganzes Jahr ohne Omas Marillenmarmelade überstehen soll, falls es die Marillen schon wieder erwischt hat. Liebe Obst- und Gemüsebauern, wir fühlen mit euch, aber noch mehr fühlen wir für uns, falls wir auf etwas verzichten müssen, weil der Schnee noch einmal kam.

Der Spargel, der sonst immer verlässlich den Frühling mit sich bringt, hat noch den besten Schutz vor der unerwarteten Kälte: Er wächst langsamer und fällt sogar in eine Art Winterschlaf, wenn die Temperaturen zu niedrig sind. Eine gute Überlebensstrategie.

Wenn Dinge zusammenfallen, die sich sonst selten berühren – Freibad und Frost etwa –, bemerkt man, wie wohltuend Übergänge eigentlich sind. Also, wären. Und dass es einen Sinn hat, das eine fertig zu machen, bevor das Nächste beginnt. Der Skilehrer, der immer gebrüllt hat, man soll den Schwung ausfahren, hat alle genervt. Aber zig Jahre später muss man zugeben, er hat vielleicht nicht unrecht gehabt. Wenn nun auf die Winterstiefel gleich der Bikini folgen sollte, dann kratzen die Sensiblen unter uns eben nicht gleich die Kurve.

Aber auch das, was man ohne Not hintereinander machen könnte, passiert oft gleichzeitig. Den Anfang von allem machte der Take-away-Coffee, den man nie mehr missen will. Es ist so praktisch, wenn man sich fürs Kaffeetrinken nicht mehr hinsetzen muss. Alles geht ineinander über, das spart Zeit und Geld. Aber Nerven spart es nicht.

Andererseits war die Anspannung auch nicht klein, als man vergebens einen freien Platz im Kaffeehaus gesucht hat oder nach dem x-ten flehentlichen Blick zum Ober von ihm zu hören bekam: „Waun S' ka Zeit ham, bleiben S' daham.“

E-Mails an: friederike.leibl-buerger@diepresse.com

 


[NH9UL]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 21.04.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Wenn der Schnee den Spargel zum Schlafen bringt

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.