Sport-Club

Hat zumindest das etwas mit Skitouren zu tun?

Jetzt, wo die Regierung bei ihren Gesetzesvorhaben auf Internet-Postings schielt, darf das auch der Sport-Club tun: „Geschätzte Redakteurin! Ich darf Ihnen verraten, dass das, was Sie hier beschreiben mit Skitouren genau gar nichts zu tun hat“, hat der Poster names „Smeagol“ zuletzt unter meine Kolumnen geschrieben.

Mitunter deshalb sollte es diesmal eine anspruchsvollere Route fernab von präparierten Pisten sein. Es ging ins Gesäuse nahe Admont in der Obersteiermark. Am Ende des Johnsbachtals vom Parkplatz der Ebnerklamm geht die Tour auf das Hochhäusl los. Die ersten Meter führen durch die Klamm. Während man hinaufstapft, rauscht rechts neben einem das Wasser hinunter, links hängen die Rieseneiszapfen von den schroffen Felswänden. Mit Skiern geht es Schritt für Schritt durch zwei Felstunnel und über einen kleinen, klaren Bach bis in einen Wald. Lässt man diesen hinter sich, fällt der Blick auf eine weitläufige Hügellandschaft. Die Schneekristalle glitzern in der Sonne und das umliegende Bergpanorama schreit nach einer Fotopause. Hier kann noch einmal durchgeschnauft werden. Die anstrengenderen Passagen warten nämlich noch. Es geht wieder in den Wald und erstmals müssen auch Spitzkehren (sie ermöglichen in steilem Gelände den Richtungswechsel) gemacht werden. Bald ist die Baumgrenze überschritten und der langersehnte Gipfel wird sichtbar. Es trennt einen nur noch ein breiter Tiefschneehang (siehe Foto) davon. Nach rund zwei Stunden und 30 Minuten stand die Gruppe am Bergkamm auf rund 2000 Metern und durfte sich auf die Abfahrt freuen.

Schon am Gipfelhang wird der lange Aufstieg mit Pulverschnee belohnt. Im Wald wird die Schneedecke etwas härter. Das macht es schwerer, zwischen den Bäumen hin und her zu schwingen. Die letzten Höhenmeter können auf einem Ziehweg zurückgelegt werden. Es geht mit den Skiern bis zum Parkplatz. Für mich war das der Inbegriff einer Skitour. Lieber „Smeagol“, bitte sagen Sie mir, dass das auch für Sie etwas damit zu tun hat.

E-Mails an: julia.neuhauser@diepresse.com

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.02.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Hat zumindest das etwas mit Skitouren zu tun?

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.