Zum Inhalt

Bild: (c) REUTERS (Marcelo del Pozo)
Mein Samstag

Das Staubsauger-Desaster

Es gibt Momente im Leben, da kann man seinen Kindern ein wunderbares Vorbild sein.
von Mirjam Marits
Mein Freitag

Wie man mit Rilke in die Umkleidekabine geht

An manchen Dingen kann man sich nicht sattlesen und satthören. Rilke und Elvis gehören dazu, und allein die beiden in einem Atemzug nennen zu können, macht froh.
von Friederike Leibl
Tauchplatz vor der karibischen Insel San Andres.   / Bild: (c) Privat
Sport-Club

Auf Tauchstation im Nirwana

Von Stachelrochen, Papageifischen und der inneren Ruhe in 24 Metern Tiefe.
Sterben nach budgetären Vorgaben? Gersthofer Friedhof. / Bild: (c) Wolfgang Freitag
Stadtbild

Ruhe sanft? Wo man nicht einmal begraben sein will . . .

Umgelegte Grabsteine, ungepflegte Wege: ein Besuch auf dem Gersthofer Friedhof.
Kolumne zum Tag

Die armen jungen Leute von heute

Mein schwedischer Freund R. und ich standen an diesem Pfingstwochenende in der limburgischen Gegend herum, während unsere Kinder Ziegen, Gänse und Pferde bejubelten, und da sagte R. einen Satz, den ich hier zur Debatte stellen würde:
von Oliver Grimm
Mein Samstag

Gefangen im Labyrinth

Wir sind gerade im Storycards-Fieber. Kennen Sie Storycards? Dabei lesen die Mitspieler eine Geschichte – in unserem Fall von den drei ??? (Ja, die gibt es noch!) – auf spielkartengroßen, äh, Karten und am Ende jeder Karte wählt man zwischen zwei Optionen und entscheidet so mit, wie das Abenteuer weitergeht.
von Mirjam Marits
Mein Freitag

Du schaust mich nicht an, ich schau dich nicht an

So oft wie in den vergangenen Wochen wurde noch nie um mein Einverständnis gebeten.
von Friederike Leibl
Hochwechsel / Bild: (c) Benedikt Kommenda
Sport-Club

Panoramaloipen neu erschlossen: Räder statt Ski

Ab sofort dürfen Mountainbiker feine Strecken auf Niederösterreichs Seite des Wechsels befahren.
Typisch wienerisch? Opera Toilet Vienna, Opernpassage. / Bild: (c) Freitag
Stadtbild

Wien muss Welthauptstadt der Toilettenmusik werden!

Ein Opern-WC ohne Strauss-Walzer? Nicht mit uns: Rettet die heimische Entleerungskultur!
Bild: (c) BilderBox
Mein Dienstag

Im Fahrradkorb

Jemand war am Wochenende auf einer Wiese und hat Blumen gepflückt.
Symbolbild / Bild: (c) REUTERS (SERGIO PEREZ)
13.05.2018

Warum wird beim Tennis so komisch gezählt?

15, 30, 40 – ist halt so. Aber das hat einen Grund. Nur was hat Thomas Alva Edison damit zu tun?
Mein Samstag

Muttertag, douze points

Kolumne An diesem Wochenende fallen wieder einmal Ostern und Weihnachten zusammen. Also für das Kind. Das Kind liebt nämlich seit Conchitas Sieg 2014, also ziemlich genau sein halbes Leben, den Song Contest (heute) – und den Muttertag (morgen) sowieso.
von Mirjam Marits
Mein Freitag

Mit dem Leiterwagen vorwärts und zurück

Kolumne Jubeltage und ihre Traditionen: Väter wandern mit Promille, Mütter werden bekocht.
von Friederike Leibl
Bild: (c) Freitag
Stadtbild

Was am Kirschblütenpark nach der Kirschblüte blüht

Von Bauträgerträumen, vom Bürgerpflanzen und von einem Wohnturm, der nun doch keiner wird.
„Sei freundlich, denn jeder, den du triffst, führt einen Kampf, von dem du nichts weißt.“ / Bild: (c) REUTERS (Lucy Nicholson)
Mein Dienstag

Die Tote im Park

An einem Morgen vorige Woche übergoss sich eine 53-jährige Frau im Brüsseler Tenbosch-Park mit Benzin und zündete sich an.
Symbolbild / Bild: (c) Clemens Fabry
06.05.2018

Würden Sie Ihre Kinder Tupu, Hupu & Lupu nennen?

Warum werden Namen in anderen Sprachen so anders ausgesprochen oder völlig verändert?
Hamster im Käfig / Bild: (c) imago stock&people
Mein Samstag

Hamsterkäfig aus Borneo

Oft plagen einen Fragen, auf die man keine Antworten weiß. Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Wieso nennt eine Firma ihren Schreibtischsessel „Mannheim“?
von Mirjam Marits
Maikäfer auf einem Blatt / Bild: APA/dpa/Holger Hollemann
Mein Freitag

Wenn der Maikäfer um die blühende Fichte fliegt

Manche Bäume und manche Tiere haben nur alle paar Jahre ihren großen Moment.
von Friederike Leibl
Themenbild / Bild: Imago/blickwinkel
Sport-Club

Der Klettermuskel und ein bisschen Detox

Ob mit Fingern in Felsritzen oder beim Sichern am Seil: Der Alltag ist beim Klettern ganz weit weg.
von Bernadette Bayrhammer
Von einem „Unbekannten Künstler“? „Sax Panda“, Karlsplatz.  / Bild: (c) Wolfgang Freitag
Stadtbild

Wenn Xi Jinping das wüsste: Pandabär made in Austria!

Beißt nicht, 100 Prozent bambusfrei und musiziert auch noch: der „Sax Panda“ vor dem Musikverein.
von Wolfgang Freitag
Kocinas Esel / Bild: Imago
Mein Montag

Ich und du, Müllers Kuh, Buridans Esel, das bin ich

Wenn wir schon dabei sind: Hatte Schrödinger eigentlich ein Haustier? Ja und nein, vermutlich.
von Erich Kocina
Bild: (c) imago stock&people
Mein Samstag

Ausflug mit Karabiner

Manchmal tut man Dinge aus reiner Liebe zu seinem Kind.
von Mirjam Marits
Mein Freitag

Drama, Baby, oder was wir von Setzlingen lernen

Kolumne Pflanzen sind leicht beleidigt, verzeihen aber rasch.
von Friederike Leibl
Sprünge bieten sich an, man tastet sich heran, / Bild: (c) Benedikt Kommenda
Sport-Club

Ohne Strom bergauf: Wenn der „Flow“ abreißt

Die „Wexl Trails“ auf der Nordseite des Wechsels machen mit dem Mountainbike (fast nur) Spaß.
von Benedikt Kommenda
Ewigkeit per Typografie? Dürwaringbrücke, Gersthof.  / Bild: (c) Freitag
Stadtbild

Von Bürgermeistern – und der Wiener Vergänglichkeit

Wer war Josef Neumayer? Dürwaringbrücke, Semmelweis-Areal: Begegnungen mit Gersthof.
von Wolfgang Freitag
Bild: (c) APA/BARBARA GINDL
Mein Dienstag

Im Flugzeug

Man wundert sich über Dinge, und anschließend wundert man sich darüber, dass man sich gewundert hat.
von Duygu Özkan
Mit Kind und Kegel - oder so. / Bild: Erich Kocina
Kolumne zum Tag

Danke dir sehr viel! Du bist willkommen!

Nothing for ungood, aber warum muss man Kegel einpacken, wenn man mit Kindern wegfährt?
von Erich Kocina
Kräuter im Topf (Symbolfoto) / Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)
Mein Samstag

Foto-Flashback

Neulich war mein E-Mail-Postfach voll, und ich war gezwungen, Mails mit großen Dateien zu löschen. Dabei sind mir allerlei alte Fotos untergekommen, die ich an Verwandte verschickt habe.
von Mirjam Marits
Sommer im Park / Bild: (c) imago/i Images (Stephen Lock / i-Images)
Mein Freitag

Dieses zauberhafte Picknick wird nicht stattfinden

Beim ersten Mal draußen in der Sonne hat man nichts mit, nicht einmal eine Sonnenbrille. Man sitzt auf einem Mauersims oder auf der eigenen Jacke im Gras, hält die blasse Haut ins Licht und schließt die Augen.
von Friederike Leibl
Dieser Pekinese ist sehr fit, das ist aber nicht immer so.  / Bild: (c) REUTERS (THOMAS PETER)
Sport-Club

Sitz, Platz – lauf!

Wer einen Hund hat, hat keine Ausreden mehr: Wie ich mein Motivationsproblem gelöst habe.
von Iris Bonavida
Einsichtsvoll: Urinal, Praterstern.  / Bild: (c) Freitag
Stadtbild

Denn mit der Transparenz kann man's auch übertreiben

Pinkeln mit Einsicht: zwei Urinale auf dem Praterstern und die Anrüchigkeiten der Existenz.
von Wolfgang Freitag