Amanshausers Welt: 481 Thailand/Pattaya

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Natürlich hat Pattaya nicht den schönsten Stadtstrand der Welt. Aber die Halbmillionenstadt, 130 Kilometer von Bangkoks und einst nur ein kleines Fischerdorf…

Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

… verfügt heute über den gewissen Hollywood-Charme und will sich neuerdings als interessante Destination jenseits des schmuddeligen Sextourismus präsentieren: eine charmante Kombination von Stadt und Strand.

Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Pattaya ist modern (man sieht das an der Abwesenheit von Tuk-Tuks in den Straßen) und natürlich auch sicher – suggeriert jedenfalls diese uniformierte Lady an der Beach Street/Road.

Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Abends eröffnen überall die kleinen Ess-Stände, vor allem entlang der Second Street, die parallel zur Strandpromenade verläuft – Spieße, Hühner, Würste, Meeresfrüchte.

Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Einige Stromleitungen sind hier überirdisch verlegt …

Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

… und einige Unterkünfte versprechen wirklich eine Menge.

Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Am meisten verspricht in Thailand jedoch immer der König, ein fescher, junger Mann, jedenfalls anno dazumal.

Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Als Deutscher kannst du dich in Pattaya ziemlich daheim fühlen, ne? Wenn du nicht ins „Alt Heidelberg“ gehst, hat das „Deutsche Haus“ seine Pforten offen …

Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

… und da gibt’s bestimmt Eisbein bis zum Abwinken! Deutschsprachige Infos auf „Der Farang – Newsportal für Urlauber & Residenten in Thailand“, der-farang.com.

Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Entlang der populären – zu jeder Uhrzeit familientauglichen – Walking Street“ werden noch immer die verruchten Hoffnungen der Vergangenheit geschürt, allerdings sind die Protagonisten manchmal nicht die Jüngsten und Feschesten.

Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Ganz schön verrückte Schilder. Wer sich in der Nightlife-Fußgängerzone in den Untergrund begibt, kann hier die tollsten Shows miterleben.

Martin Amanshauser
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Am schönsten ist und bleibt jedoch die Bucht von Pattaya. Täglich ab 18 Uhr fährt ein eigenes Zubringerschiff vom Bali Hai Pier (Südpier) zum beliebten Dolphin Seafood Restaurant.

Neues Buch! Die besten Martin-Amanshauser-Kolumnen aus dem „Schaufenster“ gibt es jetzt im Picus Verlag unter dem Titel „Typisch Welt, 111 Geschichten zum weiter Reisen“, 20,00 EUR. www.amanshauser.at

Martin Amanshauser
Kommentar zu Artikel:

481 Thailand/Pattaya

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.