Zum Inhalt
Kaderschmiede. Die Glasgow School of Art (Anbau: Steven Holl) bringt Größen hervor. / Bild: (c) Imago/Keith Hunter
09.11.2017

Glasgow: Der fesche Mister Mackintosh

Plötzlich fahren alle nach Glasgow. Das ist einem Wunder zu verdanken. Doch es stehen Menschen hinter dem Wunder.
Bild: (c) DTCM
09.11.2017

Vor Ort: Dubai

Jünger.
Bild: (c) APA/AFP/AXEL SCHMIDT
09.11.2017

Amanshausers Album: Taxler Edgar

31 - So weise wie’n Berliner Taxifahrer musste mal sein: über die Flughäfen, den Euro, den Beckenbauer.
A photo illustration shows a dish of ´Injogogi-bab´ in Seoul / Bild: (c) REUTERS (Kim Hong-Ji)
Über den Tellerrand hinaus

Der Geschmack von Nordkorea

galerieNordkoreanische Blunz'n, Kuchen aus Wasser und Mais, "menschgemachtes Fleisch": Sie sind beliebte Snacks in Nordkorea. Die Küche des Landes ist von Armut und fehlenden Ressourcen bestimmt.
Schauspieler Jürgen Vogel als der Mann aus dem Eis. / Bild: (c) Port au Prince Pictures/Martin Rattini
06.11.2017

Südtirol: Zu Besuch beim „Mann aus dem Eis“

Man muss kein Archäologiefreak sein, um sich noch einmal für den Ötzi zu begeistern. Mit „Der Mann aus dem Eis“ kommt demnächst ein neuer imposanter Ötzi-Film ins Kino. Ein Besuch am Dreh- und Fundort im Schnalstal.
In über 70 Schritten werden die noblen Schweizer Ski zusammengebaut. / Bild: (c) Zai
06.11.2017

Zäh und schnell: Ski aus der Edelschmiede

Ski, in denen ein Kern aus Granit, Wollfasern, Wolfram, Zedernholz sowie ein Nano-Highspeed–Rennbelag verarbeitet sind, kommen aus dem Klosterort Disentis im Schweizer Kanton Graubünden.
Beigel Bake / Bild: (c) imago/ZUMA Press (Ray Tang)
Unterwegs

Beigel Bake

Auf einen Bagel in der Londoner Brick Lane.
Brillenpinguine wanderten 1985 ein und blieben. / Bild: (c) REUTERS
03.11.2017

Südafrika: Buchten mit Meerwert und Dresscode

Eine Fahrt zu Tollpatschen im Frack, ins Surferparadies und nach Men's End.
Die Alte Synagoge in Krakau / Bild: (c) imago/Sch�ning (imago stock&people)
02.11.2017

Krakau: Die Stadt als historische Schnittmenge

Habsburgische Bollwerke, heutiges Treiben. Ehemaliges Ghetto, gentrifizierte Zone: Mit dem Fahrrad rollt es sich gemütlich durch Krakaus Geschichte.
Schwimmendes Zwei-Gäste-Hotel: das Boot Lilla-Marras / Bild: beigestellt
02.11.2017

Stille Nächte im Luxusdesign-Rettungsboot

Ein Liebhaber von Rettungsbooten erwarb ein ausgedientes britisches Life Boat und baute es in ein Designhotel für nur zwei Personen um: mit allem Drum und Dran – von Philippe-Starck-Toilette bis zu Arne-Jacobsen-Egg-Chairs.
Sonnig. Curaçao ist der wärmste und ­trockenste Fleck der Niederlande. / Bild: (c) Curaçao Tourist Board
02.11.2017

Curaçao: Kaktussuppe für den Iguana

Prachtvolle Strände, eine farbenfrohe Hauptstadt und ein Nationalpark tragen zur allgemeinen Lebensfreude auf der Karibikinsel Curaçao bei.
Eine Segnung für die Menschheit, dass es das Wasserklosett gibt. Nur braucht es das ganze technische Drumherum, die ganzen Gimmicks? / Bild: (c) imago/JOKER
02.11.2017

Amanshausers Album: Am Häusel

30 - Überflüssige Fehlkonstruktionen: der weltweite Vormarsch des Piepsens, des Spritzklos, der Sensoren.
Bild: (c) Maggioni Tourist Marketing
02.11.2017

Vor Ort: Ferrara

Sanierte urbane Substanz.
Das Flair von Glenmere Mansion lockt Promis wie Normalsterbliche „aufs Land“. / Bild: Glenmere Mansion
Glenmere Mansion

Auf dem Lande in New York

Nur eine knappe Autostunde von Manhattan überrascht das Hudson Valley mit seiner stillen Schönheit. Der Fluss, seine Berge, Kunst und noble Gastlichkeit zeigen den Bundesstaat New York als Kontrastprogramm zur Megametropole.
Links: Banh Beo, rechts: Banh Bot Loc / Bild: Instagram (gastrnomyblog, linh_le1995)
31.10.2017

Vietnam: Kaiserliche Reisküchlein am Straßenrand

Hue, die alte Kaiserstadt in der Mitte des Landes, besticht durch Romantik, Gelassenheit, alte Tempel – und großartiges Essen.
Ruine Landsee, Namenspate für den Naturpark Landseer Berge. / Bild: (c) ARGE Naturparke Burgenland
31.10.2017

Burgenland: Beim Trockenrasen rauf, beim Vulkan runter

Zwischen Alpenausläufern und pannonischer Tiefebene wächst, wohnt und steht vieles, was man gehend sehen sollte. Drei Erkundungen quer durch die Botanik von Nationalpark und Naturparks.
Screenshot von der Kampagnenwebsite / Bild: http://www.reportchildsextourism.eu
30.10.2017

Kampagne gegen sexuelle Gewalt an Kindern in Urlaubsdestinationen

Auch im Heimatland eines Täter ist sexueller Missbrauch von Kindern an Urlaubsdestinationen strafbar. Die Kampagne "Nicht wegsehen" soll Reisende für den Schutz von Kindern sensibilisieren.
UK-Reisende können ein paar Euro bzw. Pfund sparen. / Bild: Reuters/Hannah McKay
30.10.2017

Referenden senken Reisepreise

Veränderungen der politischen Landkarten haben nicht nur Auswirkungen auf die Reiseströme, sondern auch auf die Kosten.
Die USA fallen derzeit als Reiseziel flach. / Bild: (c) REUTERS (Eduardo Munoz)
Unterwegs

In Teufels Küche

Wer (wie ich) Reiseziele aus politischen Gründenboykottiert, kommt bald nur noch in Teufels Küche.
TŘEBÍČ / Bild: Imago
Tschechien

In den tschechischen Highlands

Einer der Gründe, warum sich der Tourismus voll auf Prag konzentriert, sind die komplizierten tschechischen Namen von Orten und Regionen, die kein Ausländer aussprechen, geschweige denn sich merken kann.
Bild: Fondation Pierre Bergé-YSL
Fondation Pierre Bergé-YSL

Vom Haute-Couture-Atelier zum Museum

Fondation Pierre Bergé-YSL. Anfang Oktober eröffnete ein Museum, das dem berühmten Modeschöpfer gewidmet ist.
Die Eifel von oben  / Bild: www.vogelsang-ip.de
Nordrhein-Westfalen

Der Sternenkrieger der Nordeifel

Im stillen und dunklen Sternenpark Nordeifel bestaunen Besucher die Wunder des Nachthimmels. Und eine schwierige Hinterlassenschaft aus der deutschen Geschichte dazu.
Bild: (c) Sarah Schmid
25.10.2017

Vor Ort: Dornbirn

Aktuell.
Bild: (c) BilderBox
25.10.2017

Amanshausers Album: Busfahrer

29 - Es gibt ganz unterschiedliche Busfahrertypen. Der schlimmste ist Blechschmidt.
Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)
Naturwunder

Von Teufelskugeln und Glühwürmchen

galerieFlüssige und versteinerte Regenbögen, wandernde und wachsende Felsbrocken. Die Natur ist der begabteste Künstler, ganz selten muss der Mensch nachhelfen.