Wer fürchtet Berufsunfähigkeit?

Makler halten die Unfall- und die Berufsunfähigkeitsversicherung für die wichtigsten Versicherungsprodukte. Letzteres wird jedoch kaum nachgefragt.

Themenbild: Berufsunfähigkeit
Schließen
Themenbild: Berufsunfähigkeit
Themenbild: Berufsunfähigkeit – (c) APA/AFP

Wien. Der Abschluss einer Lebensversicherung oder einer privaten Unfallversicherung ist in Österreich gang und gäbe: 47 Prozent haben eine Lebens- und 43 Prozent eine Unfallversicherung, wie eine GfK-Umfrage unter 1000 Personen im Auftrag von Swiss-Life ergeben hat. Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung haben nach eigenen Angaben acht Prozent abgeschlossen; Schätzungen von Maklern zufolge dürften es tatsächlich noch weniger sein.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 577 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.09.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft