Zum Inhalt

Würden sie ihre Scheu vor Wertpapieren ablegen und etwas mehr in Aktien und/oder Anleihen stecken und somit die Rendite des gesamten Privatvermögens nur um einen Prozent steigern, könnten die Österreicher 6,6 Milliarden Euro mehr pro Jahr lukrieren. / Bild: (c) APA/BARBARA GINDL
Mein Geld

Österreicher lassen 6,6 Mrd. Euro und mehr jährlich liegen

Das Sparbuch kostet richtig Geld. Selbst ein leichtes Umdenken würde riesige Summen freisetzen.
Der Apple-Kurs fiel um zeitweise über sechs Prozent. / Bild: (c) APA/AFP/GETTY IMAGES/JUSTIN SULL
Geldanlage

Es gibt derzeit keine Billionenfirma

Apple und Amazon mit Einbußen beim Börsenwert.
Geldanlage

IPO der Wiener Bioscience in Amsterdam

Die Biotech-Firma soll ab Freitag gehandelt werden.
Gold

Gold schwächelt: "Wird Ruf als Krisenwährung derzeit nicht gerecht"

Der Goldpreis fällt trotz weltweiter Risiken. Ein wichtiger Grund für das schwächelnde Gold sei der Höhenflug des amerikanischen Dollar, sagt ein Experte.
Gold

Hoffnungsschimmer für Goldanleger

Hat der Goldpreis seinen Boden erreicht? Ja, sagt Analyst Marcus Garvey.
Bild: (c) APA/AFP/KAZUHIRO NOGI
Fonds

Indexfonds: Die Strategien der Staatsfonds günstig klonen

Auf der Suche nach Renditen veranlagen Staatsfonds immer öfter in alternative Investments, etwa Immobilien oder Private Equity. Darauf können auch Anleger mit einschlägigen Indexfonds günstig setzen.
von Raja Korinek
Fonds

Was tun, wenn die Inflation wieder aufflammt?

Die Teuerungsrate zieht vor allem in den USA wieder an. Da könnten die Anleger nun Indexfonds, die spesengünstig auf inflationsgeschützte Anleihen setzen, in Betracht ziehen.
von Raja Korinek
Fonds

Wie schlau kann ein Fonds ohne Manager sein?

„Smarte“ ETFs bilden nicht bloß einen Index nach, sondern wenden weitere Kriterien an. Nicht immer ist das wirklich schlauer.
von Beate Lammer
Fonds

Wohnungspreisgefälle in Österreich

Bericht. Preisdifferenz zwischen den Landeshauptstädten beträgt bis über 100 Prozent.