Lukas Furtenbach: "Auf dem Everest weint jeder einmal"

Lukas Furtenbach führt Expeditionen auf die höchsten Berge der Welt. Das ist teuer, dafür gibt es eine Sauna im Basislager und Internet bis auf 8300 Meter Höhe. Seit er Kinder hat, geht er nicht mehr mit auf den Gipfel.

Lukas Furtenbach.
Lukas Furtenbach.
Lukas Furtenbach. – (c) Die Presse

Die Presse: Sie organisieren Touren auf die höchsten und gefährlichsten Berge der Welt. Wer sind Ihre Kunden, lauter gelangweilte Millionäre?

Das ist drin:

  • 6 Minuten
  • 1086 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 12.03.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen