Bitpanda: „Aktien sind überhaupt nicht langweilig“

Die Gründer von Bitpanda, Europas größter Bitcoin-Plattform, stecken ihr Geld in Indexfonds. Von Cash und Gold halten Eric Demuth und Paul Klanschek wenig. Dann lieber wieder Kryptowährungen – in Maßen, wie sie sagen.

Gründer von Bitpanda
Gründer von Bitpanda
Gründer von Bitpanda – (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Die Presse: Wäre Bitcoin nie erfunden worden, wo wären Sie dann heute?

Das ist drin:

  • 6 Minuten
  • 1093 Wörter
  • 2 Bilder

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.09.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen