Hau doch ab nach Stornoway, wenn es dir hier nicht passt!

Den Weggang empfahl US-Präsident Trump vier Demokratinnen im US-Kongress. Seine Anhänger jubeln, aber was bedeutet das für ihn?

Donald Trump ist zu weit gegangen. Am Sonntag hatte er sich von vier widerständigen Demokratinnen im US-Kongress offenbar so bedroht gefühlt, dass er ihnen via Twitter empfahl, dorthin zurückzukehren, wo ihre Vorfahren ursprünglich hergekommen seien.

Für die Mehrheit der Bewohner des Gegengifts mit migrantischer Vorgeschichte wäre dies ein Dilemma. Sollen wir zurück in böhmische oder oberfränkische Dörfer mütterlicher Linien? Oder müssen wir vielleicht doch wieder in die Steppen, aus denen die Vorväter kamen? Gab es da nicht auch Verwandte im Süden? Sie lebten dort, als es noch gar keinen Begriff von Nationen wie Italien, Jugoslawien oder „Padanien“ gab. Am besten einigen wir uns also gleich auf Afrika. Von dort kommen wir alle her.

Im Fall von Trump könnte es einfacher sein. Entweder muss ihn bei fortgesetztem Fehlverhalten Stornoway auf der schottischen Insel Lewis and Harris zurücknehmen, von der seine Mutter stammte, oder Kallstadt in der Pfalz, wo die Eltern seines Vaters geboren wurden. Bevor dies aber geschieht, sollten sich zivilisierte Republikaner fragen, wie man diesen von ihrem Präsidenten geschürten Fremdenhass eindämmt. Trumps Anhänger brüllen inzwischen, wenn er die in Somalia geborene, vor zwei Jahrzehnten eingebürgerte Abgeordnete Ilhan Omar erwähnt, im Chor: „Schick sie zurück!“ Das klingt beinahe schon nach illegaler Abschiebung.

Solche Sätze sind nämlich keine Empfehlung, sondern ein Fluch. Wer jemanden dorthin wünscht, wo der Pfeffer wächst, will möglichst viel Distanz zwischen sich und einem unangenehmen Mitbürger. Diese Wendung ist in ungehobelten europäischen Kreisen üblich, seit der Seeweg nach Indien entdeckt wurde. Die exotischen Gewürze wollte man auf jeden Fall haben. Wer aber durch diesen Fernhandel zudem noch missliebige Konkurrenz loswerden konnte, spekulierte mit einer Win-win-Situation.

Als innerdeutsche Lösung der Entsorgung bietet sich die Empfehlung „Geh doch zum Blocksberg!“ an. Dort im wilden Harz versammeln sich die Hexen, besonders zur Walpurgisnacht, wie jeder brave Bildungsbürger weiß. So kann man seine Gegner gleich zum Teufel wünschen. Wiener meinen dann schlicht „Schleich di!“, „Ziag oh!“ oder empfehlen den Gang in ein Körperteil, das sensible Menschen noch als Tabuzone erachten.

Im Englischen sagt man im günstigsten Fall „Take a hike!“, „Go to hell!“ oder „Sling a hook!“ Dann zieht der Schiffer Leine. Aber wer weiß – vielleicht wird demnächst „Back to Kallstadt, Don!“ oder „Sod off to Stornoway, you very sad Trump!“ gebräuchlich. Die Äußeren Hebriden scheinen Ruhe und Frieden zu versprechen – wenigstens dem Rest der Welt.

E-Mails an: norbert.mayer@diepresse.com

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.07.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Hau doch ab nach Stornoway, wenn es dir hier nicht passt!

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.